Die wissenschaftliche Leitung der Tagung hatte Prof. (CAI) Dr. Roland Hille. Er und DGZI-Präsident Prof. Dr. Herbert Deppe empfahlen zum Auftakt vor allem das Format „DGZI kontrovers“ mit den Protagonisten Prof. Dr. Dr. Wilfried Wagner und Prof. Dr. Dr. Robert Sader – zu recht, wie sich herausstellte. 

„Bei mir dauert der Scan länger als die Abformung. Ich bin wahrscheinlich zu alt dafür…“
Prof. Dr. Stefan Wolfart (49)

Sader und Wagner empfahlen Shorties – Sader mit Blick darauf, dass man anschließend ja immer eine Exit-Strategie in Form eines Sinuslifts habe. Und beide warnten vor zu viel Euphorie – Wagner riet Anfängern von kurzen Implantaten ab und hält die „Kurzen“ für falsch im stark atrophierten Unterkiefer.

Artikelempfehlungen

  • video

    Berliner Forum der AWMF

    Wagner nennt Industriekooperation „notwendig“

    Die Kooperation zwischen Wissenschaft und Industrie sei ein notwendiges und positives Faktum. Dies betont Prof. Dr. Dr. Wilfried Wagner, Vizepräsident der AWMF, im Gespräch mit dem Dental Online Channel.

  • galerie

    Dentsply Sirona Implants-Kongress in Berlin

    Mehr als Implantate

    „Implants and more“ war das Motto eines Kongresses, der am vergangenen Wochenende in Berlin stattfand. Hochrangige Experten, wie unter anderem Prof. Dr. Fouad Khoury, Prof. Dr. Ralf Smeets und Prof. Dr. Dr. Wilfried Wagner, referierten darüber, welche Entwicklungen zukunftsweisend für die Implantologie sind.

Teilen:
mm
Bernd Schunk ist als Fachjournalist Leiter der Redaktion Medizin/Zahnmedizin im Deutschen Ärzteverlag.