Implantologie

Auswirkungen der Kieferhöhlenschleimhaut

Einfluss der Schleimhautdicke auf den Erfolg der Implantation und den Sinuslift

Diese retrospektive Studie befasst sich mit der Frage, wie sich die Dicke der Kieferhöhlenschleimhaut auf das Ergebnis der Implantation und der Sinusbodenaugmentation auswirkt.

World Summit Tour Nizza

Digitale Prozesse, einfache Workflows

Am 23. und 24. Juni 2017 machte die World Summit Tour von Dentsply Sirona Implants Stopp in Nizza. Highlight des Events: Für jedes Dentsply Sirona Implants-System – Ankylos, Astra Tech und Xive – gab es einen eigenen Programmbereich.

Jahreskongress der DGMKG in Bonn gestartet

Umfangreiches Extra-Programm für Implantologen

In Bonn ist am Mittwoch der 67. Jahreskongress der Deutschen Gesellschaft für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie (DGMKG) gestartet. Die Veranstaltung lockt am Kongress-Samstag auch mit einem speziellen Implantologie-Repetitorium.

Metastudie

Vergleich der Implantatüberlebensraten vor und nach dem Jahr 2000

In diesem Review wurden Studien zu Überlebensraten und Komplikationsraten von implantatgetragenem Zahnersatz aus den Jahren vor 2000 und nach 2000 miteinander vergleichen.

Bessere Vorhersagbarkeit des Augmentationsergebnisses

Gut vernetzt: Hightech-Titangitter und Knochenersatzmaterial

Die GBR-Technik hat sich zum Standardverfahren bei der Regeneration lokal begrenzter Knochendefekte im Kieferbereich entwickelt. Die vom Behandler ausgewählten GBR-Verfahren sollten in jeder klinischen Situation immer eine primäre und sekundäre Zielsetzung erfüllen.

Gewebedefekte heilen

Humane Stammzellen „verdrucken“

Vom geprinteten Herzen ist man noch entfernt. Aber funktionsfähige Mäuse-Schilddrüsen lassen sich bereits per 3D-Druck-Verfahren erzeugen. Biodrucktechniken ermöglichen eine reproduzierbare, automatisierte Produktion komplexer lebender Gewebe.

3D-Print-Labore

Unglaubliche Optimierung

Vom Gelenkimplantat über Bohrschablonen bis hin zum Zahnersatz - die Zahl der medizinischen Produkte aus 3D-Druckern wächst rasant. Gedruckte Bohrschablonen und Co. zählen inzwischen zum Standard. Die Möglichkeiten und Grenzen speziell für die Zahnmedizin skizziert der MKG-Chirurg Dr. Florian Thieringer.

Kollagenmatrizes – echte Alternative für autogenes Weichgewebe?

Eine Frage der Indikation

Weichgewebsmanagement oder -augmentation werden meist mit autogenem Gewebe vom Gaumen durchgeführt. Um die Morbidität der Patienten und das Komplikationsrisiko zu reduzieren, kann immer häufiger auf xenogene oder allogene Alternativen meist dermalen Ursprungs zurückgegriffen werden.

Update plastische PA-Chirurgie

Rezessionsdeckung – was ist neu?

Die chirurgische Therapie gingivaler Rezessionen wurde in den vergangenen Jahren bedeutend weiterentwickelt. Neue, innovative Lappendesigns trugen maßgeblich zu dieser Verbesserung bei.

Ein Fallbericht

Umgang mit inkompletter Knochenbildung nach Sinuslift-OP

Ein Fallbericht über den Umgang mit einer inkompletten Knochenaugmentation nach Sinusliftoperation mittels erneutem palatinalen Zugang und Ballontechnik.

Fortbildungstipps

Fortbildung der Zahnärztekammer Schleswig-Holstein

Einsteigerkurs Implantologie mit ausführlichen Hands-on-Übungen

Akademie für Zahnärztliche Fortbildung Karlsruhe

ImplanTag 2018

6. Nationales Symposium Osteology Frankfurt, 20.-21. April 2018

Osteology Foundation: Regeneration 360°

Die Landeszahnärztekammer Sachsen (LZKS) informiert

Ein Nachmittag rund um Parodontitis

Einsteigerkurs der KZV BW

Auf dem Weg zum Implantologen