Implantologie

Fallbericht Tunneltechnik

Segmentosteotomie im Unterkiefer durch modifizierte Schnittführung

Mithilfe von nur zwei vertikalen Inzisionen und dem Einsatz von Piezo-Chirurgie konnte in diesem Fallbericht ein atrophierter rechter Unterkiefer durch eine Segment-Sandwich-Osteotomie augmentiert werden.

Flap-Less-Methodik:

Korrektur bukkaler Dehiszenz bei Sofortimplantation

Die Autoren setzten sich zum Ziel, bukkale Knochendehiszenzen mittels Kollagen-angereicherten xenogenen Blöcken auszugleichen – jedoch ohne Verwendung eines chirurgischen Lappens oder Membranen.

Vier Möglichkeiten der Versorgung

Die Versorgung von nicht angelegten bleibenden Zähnen

Dieses Review betrachtet die verschiedenen Möglichkeiten der Versorgung nicht angelegter bleibender Zähne durch Implantate, konventionelle Prothetik, Autotransplantate oder den Erhalt von Milchzähnen.

Video des Monats

„ITI Webkonferenz „Augmentation Aktuell“- jetzt mit Umfrage

In unserer Reihe "Video des Monats" präsentieren wir in Kooperation mit dem Dental Online College unseren Usern alle vier Wochen ein ansonsten kostenpflichtiges Lehrvideo zu einem aktuellen Thema. Im Dezember: „Augmentationstechniken“ und „Augmentationsmaterialien“. Ein Video-Vortrag von Prof. Dr. Dr. Bilal Al-Nawas und Kollegen.

Deutsche Gesellschaft für Implantologie e.V. (DGI)

Europas größte wissenschaftliche Fachgesellschaft für Implantologie hat neuen Vorstand

Dr. Dr. Anette Strunz, Berlin, ist die erste Frau im Vorstand der Gesellschaft. Seit dem 30. November 2018 hat die Deutsche Gesellschaft für Implantologie einen neuen Vorstand. Geführt wird die mit rund 8500 Mitgliedern größte wissenschaftliche Fachgesellschaft Europas auf ihrem Gebiet in den nächsten drei Jahren von dem Mund-Kiefer-Gesichtschirurgen Prof. Dr. Dr. Knut A. Grötz, Wiesbaden.

Dezentrale Fortbildung der Landeszahnärztkammer Brandenburg

Implantologie 4.0 – Implantatoberflächen – Abutments – KEM – Membranen – Gibt es wirklich...

Heutzutage gibt es immer mehr neue „dentale“ Medizinprodukte. Für den niedergelassenen Kollegen wird es immer „schwieriger“ und unüberschaubarer, eine objektive Entscheidung zu treffen, welches Projekt sinnvoll oder am geeignetsten für seinen täglichen Ablauf in der eigenen Praxis ist. In diesem Vortrag werden detaillierte Informationen zu neuen „dentalen“ Produkten gegeben und eine neutrale Marktübersicht vorgestellt:

Aufbaukurs der eazf GmbH/BLZK

Chirurgie und Implantologie für Zahnärztinnen – Hands-On Aufbaukurs

Der Aufbaukurs dient zum Training, Weiterentwicklung und Optimierung der im Basiskurs erlangten Kenntnisse, insbesondere in den Fachgebieten Parodontologie und Implantologie einschließlich der Bewältigung intra- und postoperativer Komplikationen.

Abschluss des 32. Kongresses der DGI

Dringlichkeit der Digitalisierung wird unterschätzt

Ein Highlight des DGI-Kongresses in Wiesbaden war das Internationale Forum am Samstag. Hier ging es um die Digitalisierung der Zahnmedizin, die Möglichkeiten und Grenzen des 3D-Drucks und mögliche Überempfindlichkeiten bei Titan. Mit den Disputationes wurde ein weiteres neues Format eingeführt und auch die Nexte Generation hielt ihre eigene Session ab.

DGI: Kooperation mit der DGÄZ

Keine harte Kontraindikation für Implantate

Auf der Pressekonferenz des DGI-Kongresses in Wiesbaden gaben die DGI und die DGÄZ eine zukunftsorientierte Kooperation bekannt. In den Nachmittags-Sessions ging es um Allgemeinerkrankungen und Implantate und um hochbetagte Patienten. Ein Fazit: Es gibt im Zuge der personalisierten Implantologie keine harte Kontraindikation für die Implantattherapie mehr.

Personalisierte Implantologie bei der DGI-Jahrestagung

Die Implantologie vernetzt sich

Der 32. DGI-Kongress in Wiesbaden ist eröffnet. Rund 1500 Teilnehmer sind in die hessische Landeshauptstadt gekommen, um sich über das Thema „Personalisierte Implantologie“ zu informieren. Und: Die DGI knüpft Kontakte zu anderen Fachgebieten.

Fortbildungstipps

Sonderveranstaltung mit Prof. Dr. Moritz Kebschull MBA

Gezielte Parodontitistherapie

Fortbildung Bayerische Landeszahnärztekammer/eazf GmbH

Moderne Implantatprothetik – Theoretische Grundlagen und praktische Umsetzung