Die Studie beschreibt die neuesten Forschungsergebnisse der homöostatischen Regulation von neutrophilen Granulozyten und deren regulatorische Rolle für das Immunsystem und Entzündungen. Um diese Mechanismen zu erforschen, eignet sich als Modell besonders die Parodontitis, bei welcher eine hohe Sensitivität für Veränderung in Zahl und Funktion von neutrophilen Granulozyten festzustellen ist. Die Rekrutierung und angemessene Aktivierung dieser neutrophilen Granulozyten sind in großem Maß von Integrinen und dem Komplementsystem der Leukozyten abhängig.So führt beispielsweise beides, eine Hyper-und Hypo-Rekrutierung von neutrophilen Granulozyten, zu Interleukin-17 (IL-17) gesteuertem entzündlichem Knochenverlust.

Ergebnisse und Konklusion

Aufgrund ihres hohen und potentiell schädlichen Sortiments an antimikrobiellen und proinflammatorischen Mechanismen, werden neutrophile Granulozyten streng durch hormonelle Mechanismen reguliert, um ungewollten Schaden zu vermeiden. In vorliegender Studie wird beschrieben, dass Del-1 ein LFA-1 Intergrin Antagonist ist, der eine neutrophile Extravasation zurückhält. Es konnte gezeigt werden, dass ein Defekt dieses Antagonisten zu einem verstärkten IL-17 induzierten Knochenverlust führt.  

Folgerung für den Praktiker

Abschließend sollte zur Kenntnis genommen werden, dass neutrophile Granulozyten zur Entstehung einer Parodontitis beitragen können. Dies kann vor allem eintreffen, wenn eine systemische Beeinträchtigung, wie beispielsweise Diabetes, vorliegt. Darüber hinaus kann eine übermäßige und gestörte neutrophile Granulozytenrekrutierung zu parodontalen Entzündungen führen. Del-1 kann therapeutisch genutzt werden, um diese ungewollten Mechanismen und zerstörende parodontalen Entzündungen zu blockieren. Auch wenn Del-1- therapeutische Ansätze noch in der präklinischen Phase sind, konnten bereits Komplement- und IL-17-gerichtete Therapien in klinischen Studien als sicher dargestellt werden.

Originalpublikation // Neutrophil Homeostasis and inflammation: novel paradigms from studying periodontitis // George Hajishengallis, Triantafyllos Chavakis, Evlambia Hajishengallis, and John D. Lambris // J Leukoc Biol. 2015 Oct;98(4):539-48. doi: 10.1189/jlb.3VMR1014-468R. Epub 2014 Dec 29. //

Die komplette Studie finden Sie hier.

Artikelempfehlungen

  • Emdogain

    Schmelzmatrixproteine

    Emdogain: erfolgreiche regenerative Therapie

    Emdogain ist ein gut erforschtes, einfach anzuwendendes Gel, das Schmelzmatrixproteine aus embryonalen porcinen Zahnkeimen in einer Propylenglykolalginat-Trägersubstanz enthält.

  • studie

    Risikofaktoren

    Zahnverlust beim Parodontitis-Patienten

    In dieser Studie wurden verschiedene Risikofaktoren für den Zahnverlust im Zeitraum von zehn Jahren nach erfolgter Initialtherapie ermittelt.

Teilen:
#
Dr. med. dent. Alexander Müller-Busch
Beschäftigt sich intensiv mit den Neuerungen in den Fachgebieten Parodontologie und Implantologie und ist seit 2016 in einer Gemeinschaftspraxis in Ingolstadt niedergelassen.