"Peridontology - The Essentials", von Hans-Peter Müller. © DZZ/Thieme

Es handelt sich um die Zweitausgabe des in englischer Sprache verfassten Lehrbuchs „Periodontology – The Essentials“ (Erstausgabe 2004). Der Autor gliedert das Buch in 13 verschiedene Abschnitte, die alle Bereiche der Parodontologie abdecken. Die Periimplantologie wird nicht in einem eigenen Kapitel sondern themenspezifisch abgehandelt, sodass exemplarisch die anatomischen Besonderheiten am Implantat im Kapitel Anatomie und Physiologie dargestellt werden. Insbesondere bei der Periimplantitistherapie wird deutlich, dass das vorliegende Buch kein periimplantologisches Fachbuch ersetzen kann.

Ausführliche Literaturquellenangabe

Jedes Kapitel ist verständlich geschrieben, klar strukturiert und damit gut lesbar. Eine ausführliche Literaturquellenangabe ist dem Buch spezifisch für jedes Kapitel angehängt. Das Buch hat somit ein wissenschaftlich ansprechendes Niveau.

Insgesamt sind viele regenerative Ansätze verfügbar, die vor allem zukünftig großes Potenzial versprechen. Der wesentliche Markterfolg bzw. die Durchsetzung der Produkte und Verfahren ist dabei vor allem davon abhängig, welche Wirksamkeiten diese in genehmigten klinischen Studien in Deutschland und anderen Ländern beweisen können.

Angaben zum Buch:
Hans-Peter Müller, Thieme Verlag 2015, 2. Auflage, 272 Seiten, 311 Abbildungen,
ISBN 978-3-13-138372-3, 49,99 Euro

Quelle: DZZ 4/2016; PD Dr. Ingmar Staufenbiel

Artikelempfehlungen

  • Save the date

    DG PARO-Jahrestagung in Dresden

    Vom 21. bis 23. September 2017 sind alle parodontologisch interessierten Zahnärzte zur Jahrestagung der DG Paro in Dresden eingeladen. Das Thema lautet in diesem Jahr „Parodontologie im zahnärztlichen Behandlungskonzept“. Die Tagung richtet sich direkt an Zahnärzte in der täglichen Praxis.

  • podcast

    DG PARO-Young Professionals

    Duell der Disziplinen: Parodontologie vs. Implantologie

    Junge Zahnärzte für Parodontologie begeistern – das ist das Ziel des DG PARO-Junior Committees. Dabei soll schon zum fünften Mal die Veranstaltung "Young Professionals" helfen. Diesmal wird am 8. Juli 2017 in Düsseldorf eine andere Fachrichtung herausgefordert – beim „Duell der Disziplinen: Parodontologie vs. Implantologie“.

Teilen: