Rosuvastatin [RSV] und Atorvastatin [ATV] werden zur Behandlung der Hypercholisterinämie eingesetzt. Des Weiteren weisen beide knochenstimulierende und antiinflammatorische Effekte auf. Einschlusskriterien für die Studie waren Unterkiefermolaren, die einen bukkalen Furkationsgrad II aufwiesen. Drei Therapiegruppen wurden aufgestellt: Gruppe eins – Scaling und Rootplanning [SRP] mit Placebo-Gel, Gruppe 2 – SRP mit 1,2% RSV-Gel, Gruppe 3 – SRP mit 1,2% ATV-Gel. Am Recall-Termin nach sechs Monaten wurden die Gele wiederholt angewandt. Klinische und röntgenologische Parameter wurden zum Zeitpunkt der ersten Applikation, nach sechs und nach neun Monaten erhoben. 

Ergebnisse und Konklusion

Sie müssen eingeloggt sein, um diesen Inhalt aufrufen zu können.

 

 

Artikelempfehlungen

Teilen:
#
Annika Kröger
Annika Kröger hat in Bonn Zahnmedizin studiert und befindet sich derzeit in der Weiterbildung an der Poliklinik für Parodontologie, Zahnerhaltung & Präventive Zahnheilkunde, Universität Bonn. Ihre Promotionsarbeit beschäftigt sich mit dem Mikrobiom periimplantärer Erkrankungen.