Parodontologie

Knochenveränderungen um Implantate

Implantattherapie bei parodontalem Knochenverlust

Die vorliegende Studie untersucht Knochenveränderungen um Implantate über einen Zeitraum von fünf Jahren bei Patienten mit bereits vor der Implantation vorliegenden parodontalen Knochendestruktionen.

Dr. Jan Derks berichtet vom Meeting in Chicago

Die neue Sicht auf die Periimplantitis

Top-Experten aus Europa und den USA haben beim "2017 World Workshop on the Classification of Periodontal and Peri-Implant Diseases" in Chicago die Welt der Parodontitis und Periimplantitis neu geordnet. Mit dabei: Der deutsche Wissenschaftler Dr. Jan Derks, der in Göteborg arbeitet. Im Video-Interview stellt er erste Ergebnisse vor.

PD Dr. Moritz Kebschull zum Klassifikations-Workshop

Update Parodontitis: Alles neu nach Chicago?

Im November ist in der Parodontologie eine neue Ära angebrochen: Auf einem gemeinsamen Workshop von EFP und AAP haben Experten aus aller Welt erstmals seit 1999 eine neue Paro-Klassifikation ausgearbeitet. Mit dabei war auch PD Dr. Moritz Kebschull (Bonn). Wie er den Workshop erlebt hat, beschreibt er im Audio-Interview.

EFP startet Awareness-Kampagne

Gesundes Zahnfleisch in der Schwangerschaft

Für Millionen Frauen ist Gingivitis in der Schwangerschaft ein Problem. Um dafür mehr Aufmerksamkeit zu schaffen, hat die European Federation of Periodontology (EFP) gemeinsam mit Oral-B eine Kampagne ins Leben gerufen, die sich an Gynäkologen, Hebammen, Schwangere und Frauen mit Kinderwunsch richtet.

Übersichtsarbeit mehrerer Studien

Wie gut funktionieren Ridge Preservation-Techniken?

In dieser Übersichtsarbeit wurden verschiedene Ridge Preservation-Techniken und deren Einfluss auf einen möglichen Volumenerhalt der Extraktionsalveole untersucht.

Neues PAR-Versorgungskonzept verabschiedet

Volkskrankheit Parodontitis wirksam bekämpfen

Das neue PAR-Konzept ist beschlossene Sache: Bei der KZBV-Vertreterversammlung auf dem Deutschen Zahnärztetag stimmten die Delegierten einstimmig dafür. Was neu ist und welche Vorteile das Konzept für Zahnärzte und Patienten bringt, erklärt Dr. Wolfgang Eßer, Vorstandsvorsitzender der KZBV, im Video-Interview mit Untertiteln.

Chirurgische Paro-Therapie

Welche Lappenoperation in der eigenen Praxis?

Mit der chirurgischen Parodontitis-Therapie startete der zwei Kongresstag im Rahmen des Deutschen Zahnärztetags. Vorgestellt wurden Standard-Verfahren, Innovationen und Praxiskonzepte.

Studie zur Mundgesundheit von Flüchtlingen

Kaum parodontal Gesunde zwischen 45 und 64

Die Mundgesundheit von Flüchtlingen entspricht etwa dem nationalen Stand der deutschen Bevölkerung vor 30 Jahren. Eine Studie dokumentiert latent wachsende Karieswerte im bleibenden Gebiss und hohe Plaque- und Zahnsteinwerte sowie kaum gesunde Probanden beim PSI.

Auftaktsession widmet sich der Parodontologie

Pflicht und Kür in der Parodontitistherapie

"Praxisalltag und Wissenschaft im Dialog – Pflicht und Kür in der Patientenversorgung" lautet das Motto des Deutschen Zahnärztetages 2017. Unter diesem Aspekt nehmen Experten aus Wissenschaft und Praxis aktuelle Themen der Zahnmedizin unter die Lupe. Vorgestellt werden jeweils Standardverfahren, Innovationen und Umsetzbarkeit im Praxisalltag.

Deutscher Zahnärztetag 2017 eröffnet

„Sorgenkind“ Approbationsordnung

Man muss es positiv sehen: Für den Präsidenten der Bundeszahnärztekammer, Dr. Peter Engel, hat das Verschieben der Entscheidung über die Approbationsordnung für Zahnärzte durch den Bundesrat etwas Positives: „Immerhin wurde sie nicht abgelehnt.“

Fortbildungstipps

Akademie für Zahnärztliche Fortbildung Karlsruhe

ImplanTag 2018

6. Nationales Symposium Osteology Frankfurt, 20.-21. April 2018

Osteology Foundation: Regeneration 360°

Die Landeszahnärztekammer Sachsen (LZKS) informiert

Ein Nachmittag rund um Parodontitis