Ende 2015 gab es im vertragszahnärztlichen Bereich in Deutschland 46 medizinische Versorgungszentren (MVZ) mit 221 angestellten Zahnärzten. In acht nach § 311 SGB V zugelassenen Gesundheitseinrichtungen waren 18 angestellte Zahnärzte tätig. Das geht aus dem Statistischen Jahrbuch 2016 der Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung (KZBV) hervor. Ein Vorteil eines MVZ gegenüber einer „normalen“ Gemeinschaftspraxis sind die Wachstumsmöglichkeitenchancen.

Doch welche rechtlichen Aspekte gibt es dabei zu beachten? Wer als Zahnarzt ein MVZ zu gründen will, muss klären, in welcher Rechtsform er es betreiben möchte. Sind zulassungsgleiche MVZs für Zahnärzte empfehlenswert? Und hat ein MVZ als GmbH Vorteile mit Blick auf das Thema Haftung? Diese Fragen beantwortet im Videointerview Dr. Susanna Zentai von der Kanzlei Rechtsanwälte Dr. Zentai / Heckenbücker in Köln. Sie geht auch auf die Frage ein, ob ein MVZ eine Option für Zahnärzte ist, die nicht expandieren möchten.

Sie müssen eingeloggt sein, um diesen Inhalt aufrufen zu können.

Artikelempfehlungen

  • video

    Interview mit RA Dr. Susanna Zentai

    Dokumentionspflicht des Zahnarztes

    Der Zahnarzt muss die Behandlung des Patienten ausführlich, sorgfältig und vor allem vollständig dokumentieren. Im Videointerview beleuchtet Dr. Susanna Zentai, Rechtsanwältin bei Dr. Zentai / Heckenbücker in Köln, die rechtliche Seite der Dokumentationspflicht.

  • Bei dem Vorwurf, als Implantologe einen Patienten nicht richtig aufgeklärt zu haben, ist eine Rechtsberatung sinnvoll.podcast

    Aufklärung und Dokumentation aus Sicht einer Medizinanwältin

    Vorwurf fehlerhafte Patientenaufklärung: „Lassen Sie sich beraten!“

    Der Vorwurf, als Implantologe einen Patienten nicht richtig aufgeklärt zu haben, kann zu einem ernsten Problem werden: Im schlimmsten Fall drohen Schadenersatz- und Schmerzensgeldforderungen. Wie man auf diesen Vorwurf richtig reagiert, erklärt die auf Medizinrecht spezialisierte Rechtsanwältin Dr. Susanna Zentai im Interview.

Teilen:
mm
schreibt als Online-Redakteurin für verschiedene Websites des Deutschen Ärzteverlags und koordiniert Online-Projekte.