Die Telematikinfrastruktur bezeichnet ein in sich geschlossenes, sicheres Netzwerk, das künftig im Gesundheitswesen genutzt werden soll. Damit soll das gesamte Gesundheitswesen, vor allem die niedergelassenen Ärzte und die Krankenhäuser, vernetzt werden. Nur registrierte Nutzer dürfen an dem geschlossenen Netzwerk teilnehmen. Sektorenübergreifend und systemübergreifend sollen so Informationen ausgetauscht werden und die jetzigen Medienbrüche sollen beseitigt werden. Denn teilweise wird bereits digital gearbeitet, teilweise jedoch noch analog.

Auf der IDS gab es das fünfte Technische Forum, in dem mit Herstellern diskutiert wurde, wie die Umstellung auf DICOM am besten für die Zahnärzte zu realisieren ist. Welche Systeme genau umgestellt werden müssen und wie mit Alt-Geräten umzugehen ist, beschreibt Sabine Zude in einem zweiten Interview.

Artikelempfehlungen

  • video

    IDS-Besuch

    Digital und Parodontologie

    Im Interview mit Dr. Markus Bechtold erzählt Dr. Stephan Rebele über seinen ersten Besuch auf der IDS und die Entwicklungen in der Parodontologie.

  • video

    Neue Standards in der Prophylaxe

    Zukunftsweisende Partnerschaft von Philips und EMS

    Die beiden Produkthersteller Philips und EMS möchten gemeinsam neue Standards für die Prophylaxe setzen. André Mügge von Philips erklärt im Interview die Vorteile für Patienten und Zahnarztpraxen.

Teilen:
#
Jenny Hoffmann
Jenny Hoffmann ist Redakteurin PR & Kundenkommunikation beim Deutschen Ärzteverlag.