Aufklärung und Dokumentation - Seite 2 von 2 - PI Channel
Themenspecial

Aufklärung und Dokumentation

Mit dem „Gesetz zur Verbesserung der Rechte von Patientinnen und Patienten“ und seinen Auswirkungen auf die behandelnden Implantologen hat sich die DGI im Rahmen ihres Sommersymposiums Anfang Juli in Frankfurt befasst. Unser Special zählt alle Fakten und wesentliche Urteile dazu auf, stellt dar, wie Juristen – Anwälte und Richter – das Gesetz interpretieren und gibt praktische Tipps von erfahrenen Implantologen, wie Regresse und Schadenersatzklagen vermieden werden können.

Aufklärung und Dokumentation aus Sicht einer Medizinanwältin

Vorwurf fehlerhafte Patientenaufklärung: „Lassen Sie sich beraten!“

Bei dem Vorwurf, als Implantologe einen Patienten nicht richtig aufgeklärt zu haben, ist eine Rechtsberatung sinnvoll.podcast
Der Vorwurf, als Implantologe einen Patienten nicht richtig aufgeklärt zu haben, kann zu einem ernsten Problem werden: Im schlimmsten Fall drohen Schadenersatz- und Schmerzensgeldforderungen. Wie man auf diesen Vorwurf richtig reagiert, erklärt die auf Medizinrecht spezialisierte Rechtsanwältin Dr. Susanna Zentai im Interview.

Impressionen vom DGI-Sommersymposium 2017

Rechtssichere Patientenaufklärung und Dokumentation

galerie
Worauf kommt es an, wenn man mit seiner implantologischen Praxis nicht vor Gericht landen möchte? Darüber diskutierten Zahnmediziner und Juristen beim DGI-Sommersymposium in Frankfurt. Dabei ging es vor allem um zwei Dinge: eine gute Patientenaufklärung und eine gründliche Dokumentation.

DGI Sommersymposium 2017

Implantologen vor Gericht: Schutz durch Aufklärung

video
Es gibt kaum einen Behandlungsfehler-Prozess ohne die Frage der Aufklärung. Was Richter Dr. Rainer Fries den Implantologen und MKG-Chirurgen beim DGI-Sommersymposium in Frankfurt mit auf den Weg gab, dürfte alle Zahnmediziner interessieren.

Meistgelesen Themenspecials