Themenspecial Keramikimplantate
Themenspecial

Keramikimplantate

Lange skeptisch betrachtet, jetzt kurz vor dem Durchbruch: Keramikimplantate, sowohl ein- als auch zweiteilige Varianten. Experten prognostizieren den Titanalternativen langfristig einen Marktanteil von 50 Prozent. In zwei bis drei Jahren werde selbst der ärgste Verweigerer an Keramikimplantaten nicht mehr vorbeikommen, meint etwa Dr. Michael Gahlert. Der Münchner Implantologe hat sich auf die metallfreie Versorgung spezialisiert, immer mehr Kollegen gehen den gleichen Weg. Von einem Nischendasein kann da nicht länger die Rede sein. Neue Herstellungstechniken senken deutlich die Preise, was dem Keramiktrend einen weiteren Schub verleihen dürfte. Wird Keramik bald das „sichere“ Titanimage übertreffen? Steigt Keramik zum Standard-Implantatmaterial auf? Viele Hersteller meinen ja! Es gibt aber auch Skeptiker …

Expertenzirkel - ein Thema, vier Meinungen

Implantologie: Trend zur Metallfreiheit

Schnelle Wundheilung, gute Anhaftung des Weichgewebes, hohe Patientenzufriedenheit – Keramikimplantate sind en vogue. Neue zweiteilige Varianten könnten den Trend zur Metallfreiheit weiter verstärken. Welche Innenverbindungen braucht es dafür? Welche Herstellungstechnik wird den heutigen Ansprüchen gerecht? Eine Standortbestimmung.

Expertenzirkel - ein Thema, drei Meinungen

Keramik: Implantatmaterial der Zukunft?

Um den Patientenwünschen nach biologisch orientierten Lösungen gerecht zu werden, bieten immer mehr Hersteller Keramikimplantate an. Doch wann sind die einteiligen Titanalternativen indiziert, wann kontraindiziert? Handelt es sich nach wie vor um Nischenprodukte oder steht bald der Durchbruch an? Darum geht es im Expertenzirkel.

Gespräch mit Christian Rähle und Frederic Wehrli

Keramikimplantate: zweiteilig und sicher

Keramikimplantate CAMLOG
Einteilige Keramikimplantate haben sich bereits etabliert. Zweiteilige galten vielen Herstellern bislang als zu risikoreich. Am Beispiel des zweiteiligen Keramikimplantats AXIS Hexalobe demonstrieren Christian Rähle und Fréderic Wehrli die technischen Finessen.

Interview mit Dr. Stefan Röhling

Keramikimplantate im Trend

video
Sind Keramikimplantate nur eine Trend oder eine wirkliche Alternative zu Titanimplantaten? Dr. Stefan Röhling, Basel, beschäftigte sich mit dieser Frage nicht nur in seinem Vortrag beim ITI World Symposium, sondern auch im Interview mit dem Dental Online Channel.

Überlebensraten und Kompatibilität

Wie gut sind Keramikimplantate im Vergleich zu Titanimplantaten?

Studie Implantatüberlebensratestudie
Eine prospektive klinische Studie über den Erfolg von Zirkondioxidimplantaten in Einzelzahnlücken. Verglichen wird dabei zwischen Keramik- und Titanimplantaten.

Interview mit Prof. Dr. Wael Att

Keramikimplantate: Ein- oder zweiteilig?

video
Um den Patientenwünschen nach biologisch orientierten Lösungen gerecht zu werden, bieten immer mehr Hersteller Keramikimplantate an. Was spricht für ein-, was für zweiteilige?

ceramic.implantat

Einteilige Keramikimplantate überzeugen

Keramikimplantat
Bislang wurde die Einteiligkeit von Keramikimplantaten häufig als ein Nachteil bewertet.

Fallpräsentation

Versorgung von Zirkonimplantaten mit PEEK-Restaurationen

studie
Durch diese Fallpräsentation soll die Versorgung von Zirkon-Implantaten mit PEEK-Restaurationen getestet werden. PEEK (Polyetheretherketon) ist ein hochtemperaturbeständiger thermoplatischer Kunststoff, der in der Zahnmedizin zur prothetischen Versorgung verwendet wird.

CAMLOG

Individuelle Vollzirkonabutments für zweiteiliges Keramikimplantat

video
Mit individuellen Vollzirkonabutments für das neue zweiteilige Keramikimplantat CERALOG Hexalobe ist CAMLOG eine echte Überraschung gelungen. Auch das 2013 eingeführte iSy-Implantatsystem feiert Erfolge. Das auf Einfachheit und Effizienz ausgelegt Konzept wird immer beliebter, wie Chief Marketing Officer Holger Essig im Interview betont.

Meistgelesen Themenspecials