Dental Online Channel - Themenspecial ITI World Symposium 2017
Themenspecial

ITI World Symposium 2017

Vom 4. bis 6. Mai 2017 findet unter dem Motto „Key factors for long-term success“ das ITI World Symposium 2017 in Basel statt. Während der dreitägigen Veranstaltung werden über 80 Referentinnen und Referenten aus aller Welt ihre Fachkompetenz in Plenarsitzungen und einer Reihe parallel dazu angelegter Breakout-Sessions teilen. Das wissenschaftliche Programmkomitee unter Prof. Dr. Daniel Wismeijer hat ein praxisorientiertes Programm aus Informationen und Lösungsansätzen zusammengestellt. Die zur Diskussion gestellten "Keys" decken dabei den gesamten Behandlungszyklus von der Diagnose über die Behandlung bis hin zur Nachsorge ab. Zusätzlich zu den führenden internationalen Referenten aus der dentalen Implantologie werden auch zahlreiche Nachwuchsspezialisten aus aller Welt Vorträge halten. Die Redaktion des Dental Online Channel ist für Sie vor Ort und wird Sie täglich in diesem Themenspecial mit aktuellen News zu dem Symposium versorgen.

Verschrauben vs. Zementieren

Plädoyer für verschraubte Rekonstruktionen und Titanklebebasis

video
„CAD/CAM in der Prothetik“ lautete das Thema von Prof. Dr. Ronald Jung am zweiten Tag des ITI World Symposiums. Im Interview nimmt er Stellung zu der seit Jahren kontrovers diskutierten Frage „Verschrauben versus Zementieren“ von Suprakonstruktionen. Zudem geht er auf die Relevanz der optischen Abformung für Zahnarzt und Zahntechniker ein.

ITI World Symposium

Mehr Zähne erhalten

video
Für Frederic Kauffmann, Würzburg, war es das erste Mal auf dem ITI World Symposium. Welche Eindrücke und welches Wissen er konkret für seine Arbeit in der Praxis mitnimmt, schildert er im Interview.

Höhepunkte aus Basel

ITI Online Academy offen für Mitglieder

video
Eine der großen Verkündungen auf dem ITI World Symposium war die Öffnung der ITI Online Academy für alle ITI Mitglieder. Prof. Dr. Daniel Buser, ITI Präsident von 2009-2013, fasst im Interview seine Highlights des diesjährigen World Symposiums zusammen und blickt auf das Jubiläum 2020.

Fazit aus Basel

Ein Symposium der Superlative

video
Das ITI World Symposium ist zu Ende. Unsere Interviewpartner sind sich einig – das Symposium war eine der größten Veranstaltungen für die Implantologie der letzten Jahre.

Produktportfolio Straumann

Lösungen aus einer Hand

video
Im Interview geht Jens Dexheimer, Executive Vice President Europe, Straumann, auf das ganzheitliche Produktportfolio von Straumann ein. Vor allem der digitale Workflow ist ein maßgeblicher Faktor, der die angebotene Produkte und neu gewonnene Partnerschaften beeinflusst.

Interview Dr. Kay Vietor

Digitaler Workflow für die Praxis

Dr. Kay Vietorvideo
Sicherheit und voraussagbare Ergebnisse: Der digitale Workflow macht das heute schon an vielen Stellen möglich und war für Dr. Kay Vietor deswegen ein Highlight auf dem ITI World Symposium. Aber auch die evidenzbasierten Vorträge überzeugten den Oralchirurgen.

Größter internationaler Implantologie-Kongress

Das war das ITI World Symposium

video
Es war ein Event der Superlative. Da sind sich Referenten, Veranstalter und Besucher einig. Nach drei Tagen „Wissen pur“ kennt die Begeisterung kaum Grenzen.

Interview Prof. Dr. Sailer

CAD/CAM-Materialien unter der Lupe

video
Die Eigenschaften neuer und herkömmlicher Materialien skizzierte Prof. Dr. Irena Sailer in ihrem Vortrag auf dem ITI World Symposium. Im Interview geht sie auf die Unterschiede zwischen Lithium-Disilikat und Hybridkeramik ein. Zudem erläutert sie die Bedeutung des Abutmentmaterials und -designs für die Langzeitergebnisse implantatprothetischer Versorgungen.

Fazit des ITI-Präsidenten Dr. Stephen Chen

Drei erfolgreiche Tage in Basel

video
Ein durchweg positives Fazit zieht der neue ITI-Präsident Dr. Stephen Chen, Melbourne, am Ende der drei Tage des World Symposiums in Basel. Auch die Planungen für das 2020 stattfindende nächste World Symposium laufen bereits, wie er verriet.

Tipps von Prof. Dr. Dr. Bilal Al-Nawas

Wann augmentieren, wann besser nicht?

video
In seinem Vortrag in den Breakout Sessions beim ITI World Symposium stellte Prof. Dr. Dr. Bilal Al-Nawas, Mainz, die Zuhörer vor die Entscheidung zwischen Augmentation oder reduzierter Implantatdimension. Im Interview fasst er die Ergebnisse zusammen.

Meistgelesen Themenspecials