Heutige Praxisgründer zählen meist zu den sogenannten Digital Natives. Sie sind mit den digitalen Medien aufgewachsen und nutzen sie in ihrem Alltag. Den Anforderungen der jungen Zahnärzte muss auch die Praxissoftware entsprechen, erklärt Ingmar Dobberstein von der Interessenvertretung der jungen Zahnmediziner. Darüber hinaus ist die digitale Praxis für junge Zahnärzte selbstverständlich. Trotzdem muss die Software von allen Mitarbeitern in der Praxis genutzt werden können, nicht nur von den Digital Natives. Die Usability steht daher in diesem Bereich im Vordergrund.

Sabine Zude, Vice President Product Manager der CompuGroup Medical Dentalsysteme GmbH, sieht Z1. PRO dadurch besonders für Existenzgründer geeignet, weil es individuell gestaltbar ist. Z1. PRO ist modular aufgebaut, was den Praxisalltag widerspiegelt. Denn häufig fängt ein junger Zahnarzt mit einem Spezialgebiet an und erweitert später sein Portfolio.

CGM ist aber auch darüber hinaus ein Konzern, der für Praxisgründer besonders attraktiv ist. Dr. Jens Fischer, Central Manager Dentalsysteme der CompuGroup Medical Dentalsysteme GmbH, sieht CGM als ideellen, zukunftssicheren Partner.

Artikelempfehlungen

  • video

    Interview

    IDS-Sensationen für die Kieferorthopädie

    Laut Kieferorthopäde Sachin Chhatwani sind die bahnbrechenden Neuerungen auf der IDS ausgeblieben. Welche Sensationen er trotzdem gefunden hat, erklärt er im Interview mit Dr. Markus Bechtold.

  • video

    Interview

    Neuer Markenauftritt von Kulzer auf der IDS

    In diesem Jahr wechselt Heraeus Kulzer den Namen zu Kulzer. Jörg Scheffler, Novica Savic und Jens Bewersdorff berichten über die anstehenden Veränderungen.

Teilen:
mm
Ist Volontärin in der Redaktion Medizin/Zahnmedizin beim Deutschen Ärzteverlag.