Die ICX-Implantatsysteme von Medentis zählen zu den Top Ten Bestsellern. Seit 2004 besteht der Preis von 59 Euro. Keine Erhöhung hat seit zwölf Jahren stattgefunden, egal wie sehr Geschäftsführer Alexander Scholz gedrängt wurde, die Preise anzuheben. Von Anfang an setzte Scholz auf Kontinuität: in den Preisen, der Qualität und in den Dienstleistungen. Ein Rundum-Sorglos-Paket von Kundenservice, kostenlosem Umtausch und maximaler Qualität soll die Kunden überzeugen.

Besonders die Unabhängigkeit ist wichtig. Eigene Produktionsstätten sollen vor der Übernahme von großen Konkurrenten schützen. Auch Kooperationen stehen nicht auf dem Plan von Geschäftsführer Scholz. Eigene Produkte im Bereich der Digitalisierung wie Magellan oder Imperial etablieren Medentis als Marktführer vor den Konkurrenten.

Artikelempfehlungen

  • video

    ICX Magellan

    Reibungsloser Ablauf, unschlagbare Preise

    Mit dem ICX-Magellan-Konzept bewegen sich Zahnärzte auf einem sicheren und vorhersagbaren Weg. Von der Planung über die Implantation bis hin zum Provisorium – medentis medical garantiert den reibungslosen Ablauf.

  • video

    Interview Medentis

    Sofortversorgung und neue „Schmale“

    Ein neues Implantat zur Sofortversorgung und neue durchmesserreduzierte präsentiert medentis auf der IDS. Näheres hierzu führt Geschäftsführer Alexander Scholz im Interview aus.

Teilen:
mm
Redakteurin Medizin Zahnmedizin im Deutschen Ärzteverlag, Schwerpunkte: Implantologie, Parodontologie, Endodontologie, digitale Zahnheilkunde.