© Best

Die Straumann Group kann auch in diesem Jahr wachsende Umsatzzahlen verzeichnen: Im ersten Halbjahr 2017 nimmt der Umsatz mit 18 Prozent um fast ein Fünftel zu. Das entspricht einem organischen Wachstum (das heißt: ausgenommen Währungs- und Akquisitionseffekte) von etwa 14 Prozent. Der Reingewinn beträgt rund 141 Mio. Schweizer Franken (124 Mio. Euro).

Das Wachstum ist also deutlich – trotz erheblich höherer Investitionen in neue Märkte und Segmente, die geografische Expansion, F&E und Produktionskapazitäten.

CEO Marco Gadola kommentierte diese erfreuliche Entwicklung: „Dank weiterhin starkem Wachstum in allen Geschäftsbereichen haben wir Marktanteile hinzugewonnen. Die Treiber hierfür waren unser BLT-Implantat, unsere umfassende Palette von Biomaterialien und Laborlösungen, die preislich attraktiven Alternativen von Neodent und Medentika sowie unserer anderen Nicht-Premium-Marken.“ Gadola gibt außerdem einen Ausblick auf zukünftige Aktivitäten Straumanns: „Nachdem wir unserem Ziel, ein Anbieter von Gesamtlösungen für Zahnersatz zu werden, nahe gekommen sind, haben wir unsere Strategie, in das attraktive Segment der ästhetischen Zahnmedizin einzutreten, weiter vorangetrieben.“

Weiterhin Wachstum im zweistelligen Bereich erwartet

Aber auch andere Segmente möchte die Straumann-Gruppe für sich gewinnen: Zuletzt erfolgte ein Einstieg in die Kieferorthopädie. So übernahm die Unternehmensgruppe vor kurzem ClearCorrect, einen etablierten US-Anbieter für transparente Aligner-Lösungen, für rund 150 Mio. US-Dollar (128 Mio. Euro). Darüber hinaus beteilige sich die Straumann Group mit 38 Prozent an der spanischen Firma Genovia, die als Pionier bei hybriden „Fast Aligners“ gilt. Zudem wurde die Beteiligung an Dental Wings von von 55 auf 100 Prozent erhöht – einem führenden Entwickler und Anbieter von CADCAM-Software und -Scannertechnologie. Eine weitere Neuigkeit: Mike Rynerson, der bisherige CEO von Dental Wings, ist als Leiter der neuen Geschäftseinheit Digital und neues Geschäftsleitungsmitglied zu Straumann zurückgekehrt.

Für die Zukunft erwartet die Gruppe, dass der globale Dentalimplantatmarkt 2017 rund drei bis vier Prozent wachsen wird. Darüber hinaus schreibt Straumann, man sei zuversichtlich, das organische Wachstum im niedrigen zweistelligen Prozentbereich weiterhin übertreffen zu können.

Weitere Informationen zum Thema finden Sie unter www.straumann.com.

Artikelempfehlungen

  • 5. CAMLOG Zahntechnik Kongress 2017

    Colosseum Essen

    5. CAMLOG Zahntechnik-Kongress 2017

    Am 13. Mai 2017 findet der 5. CAMLOG Zahntechnik Kongress im Colosseum in Essen statt. Unter dem Leitgedanken „Faszination Implantatprothetik“ tauschen sich erfahrene Experten und Kongressteilnehmer über neue Entwicklungen und Materialien sowie über die Digitalisierung und deren Auswirkungen auf die Zahntechnik aus.

  • Kundenmag Dentsply

    Neues Konzept

    Dentsply Sirona Implants: Kundenmagazin im neuen Design

    Neues Logo, neuer Titel, modifiziertes Erscheinungsbild: Der Zusammenschluss von DENTSPLY und Sirona zeigt sich auch in einem neuen Konzept für das Kundenmagazin.

Teilen: