Kongress der Digital Dentistry Society

Der virtuelle Patient schafft Sicherheit

Um die aktuellen Möglichkeiten der digitalen Zahnheilkunde ging es am 19. September 2018 bei der Digital Dentistry Society (DDS), die den Pre Congress zum 15. Internationalen Jahreskongress der Deutschen Gesellschaft für Orale Implantologie (DGOI) in München veranstaltete. Mehr als 20 Referenten aus sieben Ländern beleuchteten den digitalen Workflow aus unterschiedlichen Perspektiven. Deutlich wurde: virtuelle Planung und Simulation bedeuten am Ende weniger Sitzungen und reduzierte Behandlungszeiten am Patienten.


Guter Weichgewebsabschluss und passiver Sitz unter Sofortbelastung

Unit-Aufbauten für Einzelkronen

Einen guten Weichgewebeabschluss und einen passiven Sitz bei sofortbelasteten implantatgetragenen Einzelkronen zu ­schaffen, kann eine große Herausforderung sein. Bisher wurden definitive Abutments zusammen mit – üblicherweise zementierten – ­provisorischen Kronen eingesetzt, um eine gute Passform und einen dichten Abschluss an der Kontaktfläche zwischen Implantat und Aufbau zu erreichen ...

Studie

Prospektive Kohortenstudie zur Erfolgsrate von Zahnimplantaten bei Patienten mit AIDS

Die vorliegende monozentrische Studie verfolgte das Ziel, eine Aussage über langfristige klinische Ergebnisse der Implantatinsertion bei Patienten mit AIDS treffen zu können.

Video des Monats

Das Tissue Master Concept - Teil 1

In unserer Reihe "Video des Monats" präsentieren wir in Kooperation mit dem Dental Online College unseren Usern regelmäßig ein ansonsten kostenpflichtiges Lehrvideo zu einem aktuellen Thema. Im September: Das Tissue Master Concept - Teil 1. Es beschreibt, wie ein ideales Implantatlager ganz ohne chirurgische Intervention entstehen kann. Ein Video-Vortrag von Dr. Stefan Neumeyer.

PARODONTOLOGIE

Therapie parodontaler Erkrankungen

Ein Konzept für die Praxis

Es besteht seit jeher großer Behandlungsbedarf bezüglich pardodontaler Erkrankungen in Deutschland. Da die Parodontitis eine Infektionserkrankung ist, die in ihrer häufigsten Form chronisch verläuft, müssen Patienten ein Leben lang betreut werden. Die Parodontitis kann zweifelsohne als Volkskrankheit bezeichnet werden. Daher ist es unumgänglich, diese als Zahnarzt zu erkennen und adäquat zu therapieren.

Schlechte Prognose für Molaren

Fragwürdige Zähne ersetzen oder erhalten?

Dieses Review beschäftigt sich mit der Prognose und der Behandlung von Zähnen, die leichte bis schwere Schäden aufweisen.

IMPLANTOLOGIE

Keramikimplantate: Eine Standortbestimmung

So weit – so gut

Zahnfarbene Materialien auch für den enossalen Anteil implantatprothetischer Restaurationen haben in den vergangenen Jahren eine deutliche Renaissance erlebt. Durch den Einsatz von Zirkonoxid anstelle von Aluminiumoxid konnten die mechanischen Eigenschaften erheblich verbessert werden. Waren bislang mit den einteiligen Keramikimplantaten die prothetischen Möglichkeiten stark eingeschränkt, kamen in der jüngeren Vergangenheit interessante zweiteilige Varianten auf den Markt. Dieser Artikel soll eine Übersicht über den aktuellen wissenschaftlichen Stand keramischer Implantate geben, die prothetischen Möglichkeiten diskutieren und einen Ausblick geben.

Transplantation von autologem Knochen

Langzeitstabilität von vertikalen Knochenaugmentationen

Für den Langzeiterfolg einer Implantatversorgung mit einem stabilen periimplantären Knochenniveau sind verschiedene Faktoren verantwortlich. Neben dem Implantatdesign mit einer mikrostrukturierten Implantatoberfläche und eines idealerweise im Durchtrittsbereich des Weichgewebes reduzierten Abutmentprofils als sogenanntes Plattform-Switch ist die Wahl der Augmentationsmethode von essenzieller Bedeutung. Obwohl die Transplantation von autologem Knochen von Behandler und Patient einen erhöhten Behandlungsaufwand erfordert, zeigt sich im weiteren Verlauf ein effektiveres Ergebnis, da Folgeeingriffe nicht notwendig werden.

Aktuelle Videos

Interview mit ZTM Fabian Zinser und Dr. Dr. Rainer Fangmann

„Neue Qualität in der Kommunikation“


PERIIMPLANTITIS

EuroPerio9: Effektive Biofilmentfernung

Neues Verfahren zur Periimplantitistherapie

In Kürze steht ein neues Verfahren zum Langzeiterhalt von Implantaten zur Verfügung, das den Biofilm vom Implantat löst, ohne dabei die Oberfläche zu manipulieren. PD Dr. Dr. Markus Schlee stellte das Verfahren während der EuroPerio9 im Rahmen der Nobel Biocare Session vor.

IMPLANTATPROTHETIK

Die Möglichkeiten einer transversalen Verschraubung

Digitaler Workflow: Von der Planung bis zur implantatprothetischen Versorgung

In der Kombination aus innovativen Verfahren für die Implantatchirurgie und durchdachten prothetischen Konzepten können für den zahnlosen Kiefer hochwertige patientenindividuelle Therapieergebnisse erarbeitet werden. Die Autoren beschreiben den digitalen Workflow für das Sofortversorgungkonzept SKY fast & fixed und gehen unter anderem auf die Möglichkeiten der transversalen Verschraubung ein.

PRAXISMANAGEMENT

Gesellschafterrechte für Juniorpartner

Richtige Partnerschaft

Die Aufnahme eines neuen Partners in eine bestehende Praxis erfolgt oft schrittweise. In der Anfangsphase kommt es dabei häufig zu Beschränkungen der dem Juniorpartner eingeräumten Gesellschafterrechte. Der Bundesfinanzhof hat die Regeln für derartige Einstiegsmodelle nun mit einem Urteil konkretisiert. 

MARKT

medentis medical lädt deutschlandweit zu ICX-Symposien ein

„Future is now“

Wie sieht die Zukunft der Implantologie aus? Darüber können sich Zahnärzte, Oral- und MKG-Chirurgen bei den ICX-Regional-Symposien von medentis medical informieren. Viele Zukunftstechnologien gebe es schon längst, erklärte medentis-Inhaber Alexander Scholz in seiner Begrüßung zur Auftaktveranstaltung in Berlin.

Fortbildungstipps

Curriculum der Zahnärztekammer Hamburg

Curriculum Paro und periimplantäre Erkrankungen

Der zweijährige Kurs - Hamburger Curriculum Parodontologie - vermittelt Wissen zur Parodontaldiagnostik und -therapie.

Tageskurs Zahnärzte der eazf/BLZÄ

„State of the art“ in der Implantatprothetik

Karl-Häupl-Institut Fortbildungszentrum der Zahnärztekammer Nordrhein

Fotografie in der (Fach-)Zahnarztpraxis

Sonderveranstaltung der Europäischen Akademie für zahnärztliche Fort- und Weiterbildung eazf der BLZK

Datenschutz in der Zahnarztpraxis - Neue Gesetzeslage und was zu beachten ist