Coronavirus: ITI World Symposium 2020 in Singapur auf 2021 verschoben. Hier ein Screenshot der Homepage (https://events.iti.org/worldsymposium2020/postponement-alert)
Coronavirus: ITI World Symposium 2020 in Singapur auf 2021 verschoben. Hier ein Screenshot der Homepage (https://events.iti.org/worldsymposium2020/postponement-alert) © Screenshot von https://events.iti.org/worldsymposium2020/postponement-alert

Die schnelle Verbreitung des Virus und die damit zusammenhängenden Einschränkungen für internationale Reisen hätten „es unmöglich gemacht, ein derart großes Treffen mit internationaler Anwesenheit zu diesem Zeitpunkt abzuhalten“, schreiben die Organisatoren des ITI World Symposium auf der Homepage.

„Unser 14. Weltsymposium war als innovative Veranstaltung geplant und wir bedauern zutiefst die Unannehmlichkeiten, die diese Verschiebung für unsere Teilnehmer verursacht.“ Wer sich bereits registriert und bezahlt habe, dessen Eintrittskarte sei automatisch für 2021 gültig. Wer das Geld zurückhaben wolle, dem werde im Registrierungsbüro unter der Mailadresse iti2020@interplan.de geholfen.

„Das ITI World Symposium ist viel mehr als eine großartige wissenschaftliche Veranstaltung. Es ist eine einzigartige Gelegenheit für die weltweite Community der Implantologie, sich zu treffen, an einem aktiven Wissensaustausch teilzunehmen, mit alten Freunden in Kontakt zu treten, neue Freunde zu finden und Ideen und Techniken mit nach Hause zu nehmen, die sofort in die Praxis umgesetzt werden können. Dies ist derzeit nicht praktikabel, wird es aber sicherlich sein, sobald sich die globale Gesundheitssituation normalisiert hat.“

Drei Jahre hätten die Veranstalter benötigt, das Weltsymposium 2020 zu planen und vorzubereiten, „und diese Bemühungen werden nicht umsonst sein. Wir werden die Zeit nutzen, um die Veranstaltung noch besser und für Sie und unsere gesamte Community zu einem unvergesslichen Erlebnis zu machen“.

Auch andere Veranstaltungen werden verschoben oder abgesagt. Die CAD/CAM-Veranstaltung exocad Insights etwa wurde von März 2020 in den September 2020 verschoben.

Artikelempfehlungen

Teilen: