Die Kapazität des Scanners von Medit wird mit dem Software-Update erweitert.
Die Kapazität des Scanners von Medit wird mit dem Software-Update erweitert. © Medit

Die neuen Anwendungen verbessern die Patientenkommunikation und bieten die Visualisierungen der angestrebten Ergebnisse. Patienten werden die Behandlung also besser verstehen und können sich noch mehr auf ihr neues Lächeln freuen.

Gleich vier neue Apps werden mit dem Update zur Verfügung stehen und erweitern direkt die Kapazitäten des Scanners:

  • Medit Ortho Simulation visualisiert Zahnbewegungsszenarien.
  • Medit Crown Fit zeigt ungeliebte Druckpunkte auf. Das verkürzt Behandlungszeiten und erhöht den Patientenkomfort.
  • Medit Smile Design zeigt Patienten ihr zukünftiges Lächeln.
  • Medit Compare ermöglicht automatischen Abgleich von zwei Sets an Scandaten.

Zusätzlich verbessert das Update auch das Scanerlebnis: So können Benutzer jetzt ausgewählte Farben beim Scanvorgang ignorieren, zum Beispiel die Farbe der Handschuhe.

„Im Gegensatz zu einem geschlossenen System können Zahnärzte mit unserem offenen System alle Software-Entwicklungen und -Verbesserungen direkt nutzen. Ich gratuliere unserem Team zu den tollen Entwicklungen“, sagt GB KO, CEO von Medit.

Artikelempfehlungen

Teilen: