Hygieneberatung - Webinar: Praxis-Hygiene in Coronazeiten
Hygieneberatung - Webinar: Praxis-Hygiene in Coronazeiten © Daniel Frank / Pexels

Die Themen des Webinars werden sein:

  • Covid-19, das Virus stellt sich vor – also, um welche Virusart handelt es sich, was ist zu beachten usw.
  • Infektionsprävention: Was ist schon vor der Behandlung zu beachten?
  • Klärung der Fragen rund um Flächen- und Personalhygiene
  • Medizinprodukteaufbereitung in Coronazeiten
  • Das Webinar der Hygieneberaterin Viola Milde beginnt am Mittwoch, 15. April, um 18 Uhr und dauert eine Stunde. Pro Teilnehmer kostet es 80 Euro zuzüglich Mehrwehrtsteuer. Die Teilnehmer erhalten einen Fortbildungspunkt, der den Richtlinien der BZÄK entspricht.

    Wer teilnehmen möchte, sollte sich bis spätestens 14. April, 15 Uhr, per Mail anmelden: milde@vmh-hamburg.de

    Die Teilnehmer erhalten einen Tag vor Webinarstart per Mail den Zugangslink und können dann bereits einen Technikcheck starten, ob ihr Rechner die Voraussetzungen erfüllt oder ob Software aktualisiert oder heruntergeladen werden muss. Die Teilnehmer-Rechner benötigen keine Kamera und auch kein Mikrofon, sondern lediglich einen Lautsprecher, der in den meisten Rechnern bereits integriert ist.

    Artikelempfehlungen

    • Aerosole Zahnmedizin - In Zeiten von Corona ist der Sprühnebel in der Zahnarztpraxis gefährlich für Behandler und Helferinnen. Eine Lösung hat Blue Safety.

      Statement von Blue Safety zu Welt-Interview mit Zahnarzt Dr. Bernhard Brinkmann

      „Kollegen setzen sich und ihre Mitarbeiter nur minimal geschützt den Aerosolen aus“

      Auf die Gefahr von Sprühnebeln - gerade in Zeiten von Corona - macht der Hamburger Zahnarzt Dr. Bernhard Brinkmann in einem Interview mit der Welt aufmerksam. „Aerosole sind ein ideales Transportmedium für Viren“, sagte er. Dazu hat das Unternehmen Blue Safety ein Statement abgegeben.

    • Prof. Dr. Zhuan Bian aus Wuhan

      Coronavirus: DGI hatte Webinar veranstaltet

      Prof. Dr. Zhuan Bian: So gingen Zahnmediziner in Wuhan mit dem Ausbruch um

      Prof. Dr. Zhuan Bian kommt aus der Region, in der das Coronavirus zum ersten Mal ausgebrochen sein soll. Er berichtete während eines Webinars, das die DGI organisiert hatte, über den Ausbruch von SARSCov-2 im chinesischen Wuhan - und wie Zahnmediziner damit umgegangen sind.

    Teilen: