Zürs, Arlberg - ImpAct Zürs Austria 2020
Die DGOI veranstaltet vom 25. bis 29. März 2020 zum 15. Mal ihr Wintersymposium Zürs am Arlberg, dann unter dem neuen Namen ImpAct Zürs Austria 2020. © DGOI M. Bart/A. Frank

30 Referenten beleuchten während ImpAct Zürs Austria 2020 am Arlberg die biologischen Mechanismen im Hart- und Weichgewebe. Es gibt ein wissenschaftliches Update kombiniert mit Workshops, um die Thematik praxisnah zu erfahren.

„Je tiefer wir ein Verständnis für reparative und regenerative Vorgänge forschend und empirisch entwickeln, umso genauer werden wir die Möglichkeiten und Grenzen unseres Tuns ausloten und auf das gewünschte therapeutische Ergebnis projizieren können“, erläutert Prof. Dr. Dr. h.c. Georg-Hubertus Nentwig, Vizepräsident und Fortbildungsreferent der DGOI, die Wahl des Gipfelthemas. So werden bei ImpAct Zürs Austria 2020 vor allem biologisch orientierte Therapiekonzepte diskutiert, zum Beispiel

  • Knochenersatzmaterialien
  • Membranen
  • Wachstumsfaktoren
  • Keramikimplantate
  • augmentative Verfahren in der Implantologie
  • der periimplantäre Knochen
  • die Extraktionsalveole
  • Sofortversorgungskonzepte
  • der Einsatz digitaler Medien in Planung und Chirurgie
  • der komplett digitale Workflow in der oralen Implantologie
Darüber hinaus stehen wieder Special Lectures zu Out-of-the-Box-Themen auf dem Programm. Zu erwarten sind viele Impulse rund um Praxismanagement, Employer Branding, Marketing und Ernährung.
Wie in den vergangenen drei Jahren hat die DGOI den Robinson Club Alpenrose für ImpAct Zürs Austria exklusiv angemietet. So finden sich die Kollegen in der legeren, sportlichen Club-Atmosphäre auch außerhalb des Mainpodiums und der Workshops schnell zu Gesprächen und Diskussionen rund um die orale Implantologie und Praxisorganisation zusammen. Viele Kollegen besuchen diese Veranstaltung regelmäßig seit Jahren. Sie schätzen die vier Tage fernab des Praxisalltags, um Erfahrungen und Wissen mit Referenten, Experten und Kollegen zu teilen und dadurch viele Impulse für die eigene Praxis zu erhalten. Wer zum ersten Mal dabei ist, dem wird es leicht gemacht, ein Teil dieser kollegialen Gemeinschaft zu werden. Das freundschaftliche Miteinander mache die Veranstaltung laut Aussage vieler Teilnehmer „einzigartig“.

So war das DGOI-Wintersymposium 2019

Unter neuem Namen: ImpAct Zürs Austria 2020

2020 findet das traditionelle Wintersymposium der DGOI erstmals unter dem neuen Markennamen ImpAct Zürs Austria statt. Die DGOI lanciert mit „Imp­Act – Implantologie in Action“ eine neue Dachmarke für ihre Veranstaltungen: Imp­Act Masterleague und ImpAct Dental Leaders für die DGOI-Kongresse, ImpAct Study Clubs für die Studiengruppen und ImpAct DentalCamp für Studierende der Zahnmedizin und junge Zahnärzte.
Informationen und Anmeldung unter www.dgoi.info/wintersymposium

Artikelempfehlungen

  • Grand Tirolia Hotel

    3. KISS – Kitzbüheler Schneesymposium 2020

    KISS: In den Alpen geht es um die moderne Zahnarztpraxis

    KISS 2020 in Kitzbühel: Wissenschaftler und Praktiker treffen sich im Januar 2020 in Kitzbühel/Österreich. Sie diskutieren Themen der modernen Zahnheilkunde - in alpiner Atmosphäre, abseits des Alltagsstresses. Worum es geht und warum es sich lohnt, dabei zu sein, erläutert Dr. Detlef Hildebrand, Organisator des Fortbildungsformates KISS.

  • Vorweihnachtszeit in Wien.

    Lernen in der Vorweihnachtszeit

    Zuerst zur Implantologie, dann auf die Wiener Christkindlmärkte

    Vom Sinuslift 2.0 über Knochenmanagement bis zum retinierten Zahn: Implantologie steht während des 1st Licus Congress of Dentistry in Wien im Vordergrund, zu dem das Lech Institut of Dentistry für Ende November einlädt.

Teilen: