Kiss findet im Januar 2020 im Grand Tirolia Hotel Kitzbühel statt.
Das Fortbildungsformat Kiss findet im Januar 2020 im Grand Tirolia Hotel Kitzbühel statt. © Grand Tirolia Kitzbühel, Curio Collection by Hilton

Es beginnt etwas anders, dieses Symposium. Nämlich mit Skifahren. Und wer nicht Skifahren kann: kein Problem. Es wird ein Skikurs angeboten – von Zahnarzt Dr. Peter Randelzhofer und Ztm. Andreas Kunz. Ein alpiner Start also für das KISS-Wintersymposium im Januar 2020 in Kitzbühel – in den Tiroler Alpen.

Im urig-modernen Grand Tirolia Hotel sollen Zahnärzte und Zahntechniker, Wissenschaftler und Praktiker in drei Tagen einen Überblick über moderne Techniken und Behandlungsmethoden in der Implantologie bekommen. In Workshops werden Behandlungsprotokolle Schritt für Schritt in Kleingruppen vertieft. Und über allem steht die Überschrift „Die moderne Zahnarztpraxis – mit Sicherheit zum Erfolg: Ein Update in Dokumentation, Kommunikation, Planung, Umsetzung“.

„Perfekter Ort für Entspannung und Fortbildung“

„2020 haben wir mit dem Grand Tirolia Hotel Kitzbühel einen perfekten Ort für Entspannung, aber auch besonders für Fortbildung in fantastischen Räumlichkeiten ausgewählt. Alle Teilnehmer – Kollegen, Aussteller oder Referenten – werden den engen Austausch und die offene Kommunikation in angenehmer Atmosphäre genießen“, sagt Dr. Detlef Hildebrand, Berlin, Initiator und Organisator von KISS 2020, im Interview. Zu dieser angenehmen Atmosphäre gehören ein Hüttenabend mit zünftiger alpiner Kulinarik, Musik und Tanz und ein Get-together an der Schneebar.

Das Kiss-Symposium beginnt am Mittwoch, 15. Januar, mit dem Ski Day. Danach wird es fachlich: Donnerstag ist National Day, der von teamwork-media-Geschäftsführer Uwe Gösling moderiert wird, Freitag der International Day und am Samstag der Teamday. Die drei Fachtage beginnen jeweils mit Workshops, insgesamt gibt es davon 15, nachmittags folgen die Vorträge.

Hier nur einige der Themen des Programms:

– Guidelines Guided Surgery
– Online-Tools für erfolgreiches Praxis-marketing,
– Zahnärztliche Fotografie
– Digitale Zahnheilkunde – eher für Innovationsnerds? Oder doch langsam, aber sicher praxisrelevant?
– Update: Intraorale Scanner im Überblick
– Abrechnung und Dokumentation:
– Ab wann ist es Betrug?
– Update: 3-D-Planung für Chirurgie
– The bone set the tone: Knochenaufbau mit allogenem Knochen
– Die Kunst des bewussten Sprechens
– Ästhetische Herausforderungen
– Digital solutions in everyday practice

Das komplette Programm und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier.

Das Hotel

Das Grand Tirolia Hotel ist im tradionell alpinen Stil mit modernen Akzenten eingerichtet. Es liegt wenige Autominuten vom mittelalterlichen Kitzbüheler Stadtkern entfernt. Die Gäste haben vom Hotel aus einen malerischen Blick in die Berge. Im Winter sind die Skigebiete per Shuttle schnell erreichbar.

Die Referenten von Kiss

Dr. I. Abas, Prof. Dr. F. Beuer, Dr. D. Boanger, Ztm. R. Busenbender, Dr. O. Daum, Dr. A. Devigus, Dr. D. Duddeck, Dr. C. Dürr, Prof. D. Edelhoff, Dr. M. Engelschalk, Dr. H. Gluckman, Prof. Dr. Han, Ztm. U. Hauschild, Dr. D. Hildebrand, Bene Horber, Dr. H. Hüskens, Dr. P. Jesch, Dr. H. Lerner, Ztm. H. J. Lotz, Dr. F. Luongo, Dr. G. Luongo, Dr. F. Maier, U. Neveling, Prof. Dr. K. B. Park, Ztm. O. Prandtner, Dr. P. Randelzhofer, Prof. Dr. Th. Ratajczak, H. Reinhoff, Dr. K. Saarepera, Dr. L. Sers, PD Dr. Dr. A. Stricker, Dr. J. Surmenian, Dr. F. Vizethum, Dr. G. Werling, Dr. F. Zarone, Dr. Y. Zubery, Dr. K. Zwanzig

Artikelempfehlungen

  • Grand Tirolia Hotel

    3. KISS – Kitzbüheler Schneesymposium 2020

    KISS: In den Alpen geht es um die moderne Zahnarztpraxis

    KISS 2020 in Kitzbühel: Wissenschaftler und Praktiker treffen sich im Januar 2020 in Kitzbühel/Österreich. Sie diskutieren Themen der modernen Zahnheilkunde - in alpiner Atmosphäre, abseits des Alltagsstresses. Worum es geht und warum es sich lohnt, dabei zu sein, erläutert Dr. Detlef Hildebrand, Organisator des Fortbildungsformates KISS.

  • Der rote Faden durch die Implantatprothetik

    teamwork campus: Zertifizierte Fortbildung für Zahnärzte und Zahntechniker

    Lernziel des Curriculums ist eine optimale prothetische Versorgung von Implantatpatienten. Die Teilnehmer lernen, die Wechselwirkung zwischen medizinischen und konstruktiven Einflussgrößen der Implantologie zu beherrschen. Von der Implantatplanung im Team über die Anfertigung einer provisorischen Versorgung bis hin zu den funktionellen Aspekten der definitiven Arbeit werden alle Bereiche eingehend behandelt.

Teilen: