3. Camlog Start-up-Days – die interaktive Fortbildung rund um die Praxisgründung
3. Camlog Start-up-Days – die interaktive Fortbildung rund um die Praxisgründung © Camlog

Das Medizinstudium ist erfolgreich absolviert, die Assistenzzeit neigt sich dem Ende zu, der Wunsch nach einer Veränderung ist da – und prompt stellt sich die Frage: Wie geht die berufliche Karriere weiter? Angestellt bleiben oder den Weg in die eigene Praxis einschlagen, allein gründen oder sich in einer Gemeinschaftspraxis niederlassen? Bei den 3. Camlog Start-up-Days bekommen junge Zahnmediziner am 23. und 24. April 2021 in Berlin wertvolle Tipps zur Praxisgründung.

Um aktiv bei der Entscheidungsfindung zu unterstützen, hat Camlog 2016 unter dem Motto „Log in to your future“ eine besondere Veranstaltung ins Leben gerufen: die Camlog Start-up-Days. Zum dritten Mal in Folge wird das Thema Praxisgründung in den Fokus gerückt. Erfahrene Referenten berichten hautnah und persönlich von ihren Erfolgsgeschichten, geben Denkanstöße zur Strategie sowie Positionierung und vermitteln handfestes Wissen rund um die Implantologie. Abgerundet wird das Programm mit einer dynamischen Fishbowl-Diskussion und einem Speeddating mit den Referenten.

Das neue kommunikative Veranstaltungskonzept wird zusätzlich von der besonders offen gestalteten Location – den Design Offices Berlin Humboldthafen – unterstützt.

Insgesamt 60 Teilnehmer haben die Chance, sich mit den renommierten Experten auszutauschen, die auf ihre individuellen Bedürfnisse eingehen werden. Um einen der begehrten Plätze zu ergattern, müssen sich Interessierte mit einem kurzen Video bewerben. Ein entspanntes Networking vor Ort ermöglichen die Camlog-Hygienerichtlinien, die regelmäßig geprüft und entsprechend angepasst werden. Für ein sicheres Gefühl in unsicheren Zeiten sorgen darüber hinaus die Stornierungsbedingungen: es werden keine Gebühren bei einer kurzfristigen Stornierung fällig.

Mehr Informationen zur Veranstaltung und Bewerbung unter www.log-in-to-your-future.de

Artikelempfehlungen

  • Auch Zahnärzte können bei der Agentur für Arbeit einen Gründungszuschuss beantragen, wenn sie eine Praxis eröffnen wollen. Dabei ist einiges zu beachten.

    Bis zu 20.000 Euro

    Der Gründungszuschuss als Starthilfe für Praxisgründer

    Die eigene Praxis ist für viele Zahnärzte nach wie vor das Ziel auf dem Karriereweg. Die Planung spielt dabei eine besondere Rolle, denn der Start in die Selbstständigkeit ist gepflastert mit Stress, Risiken und hohen finanziellen Investitionen. Ein Experte gibt Tipps:

  • Es gibt eine Fülle an Befestigungsmaterialien. Welcher Werkstoff kann wie und wofür angewendet werden? Im Curriculum Befestigung an der LMU lernen die Teilnehmer, diese Frage künftig sicher im Praxis- und im Laboralltag beantworten zu können.

    Curriculum Befestigung an LMU München

    Video: „Das Kleben ist in Praxis und Labor ein essentielles Thema“

    Von hoher Bedeutung ist die adhäsive Befestigung in Zahnmedizin und Zahntechnik. Sie ist entscheidend für die Langlebigkeit einer Restauration - und damit für die Zufriedenheit der Patienten. Zahnärzte und Zahntechniker können an der LMU lernen, wie sie Befestigungsmaterialien richtig einsetzen. Im Video erklären wir, was die Teilnehmer des Curriculums Befestigung ab Januar 2021 erwartet.

Teilen: