Tageskurs Veneers: Von der Planung bis zur adhäsiven Befestigung
Tageskurs Veneers: Von der Planung bis zur adhäsiven Befestigung

Gemeinsam mit den Referenten Prof. Dr. Jürgen Manhart und Uwe Gehringer lädt unser Verlag teamwork media zu dem Tageskurs rund ums Thema Veneers ein. Veneers bieten in vielen Fällen eine substanzschonende Alternative zur kompletten Überkronung. Viele Patienten bevorzugen diese minimalinvasive Therapieform. Ist eine Behandlung indiziert, erlauben Keramikveneers eine zuverlässige medizinische Therapie im Frontzahnbereich. Ihre Ästhetik und die exzellenten Überlebensdaten aus klinischen Langzeituntersuchungen unterstützen die Entscheidung für eine Veneerversorgung. Für die Planung gilt es wichtige Fragen zu beantworten: Warum soll die Behandlung durchgeführt werden? Was soll erreicht werden? Wie soll das Behandlungsziel realisiert werden?

Die geringe Schichtstärke von Veneers erlaubt es kaum, Fehler auszugleichen. Deshalb ist es für den Zahnarzt wichtig, den spezialisierten Zahntechniker bereits am Anfang in den Planungsprozess zu integrieren. Nur im Team kann eine funktionell und ästhetisch perfekte Veneerversorgung entstehen.

Die Referenten stellen in Step-by-Step-Dokumentationen klinischer Fälle die Behandlungssystematik der unterschiedlichen Veneertypen und die genaue Abfolge einer jahrelang erprobten, erfolgreichen Teamarbeit im Detail dar.

Im Idealfall melden Sie sich als Team zu diesem Seminar an, da sich so der vermittelte Workflow perfekt in das bestehende Teamwork implementieren lässt.

Themen für das Team

Das Programm des Seminartages umfasst Aspekte, die die Teamarbeit betreffen, genauso wie Hintergründe und Standpunkte für jedes einzelne Fachgebiet. Für die Zusammenarbeit stehen insbesondere folgende Punkte auf der Agenda:

  • Behandlungsplanung und Visualisierung des Behandlungsziels
  • Ästhetische Einprobe, Aspekte der adhäsiven Befestigung
  • Veneers in Zusammenhang mit komplexen prothetischen Versorgungen
  • Was ist von „Non-Prep“-Veneers zu halten?
  • Effektive Zusammenarbeit und Vermeidung zahnmedizinischer bzw. zahntechnischer Probleme
  • Zahnarzt/Zahntechniker-Spezial

    Zahnärzte profitieren insbesondere von den Ausführungen zu den Stichworten

    • Präparationsrichtlinien und -formen
    • Vom Einzelveneer zum kompletten „Smile Make-over“
    • Additional Veneers
    • Veneers bei ungünstiger Ausgangssituation

    Für Zahntechniker werden unter anderem folgende Bereiche thematisiert:

  • Ästhetische und zahntechnische Analyse
  • Funktion, Wax-up, Mock-up
  • Herstellungstechniken für Keramikveneers, die Schichttechnik im Detail
  • Erarbeitung der perfekten Oberflächentextur
  • Hands-on-Aufbaukurse

    Es besteht die Möglichkeit, einen Hands-on-Aufbaukurs mit praktischen Übungen zur Vertiefung des Lernerfolgs aus dem Veneer-Tagesseminar zu buchen. Diese Nachfolgetermine finden – jeweils für Zahntechniker und Zahnärzte getrennt – in Form von Tageskursen am 9. und 10. Oktober statt, ebenfalls an der Poliklinik für Zahnerhaltung in München.

    Tagesseminar Veneers 2020

    Alle Informationen und die Anmeldemöglichkeiten sind über diesen Kontakt erhältlich:

    teamwork media GmbH
    Hauptstraße 1
    86925 Fuchstal
    Fon +49 8243 9692-23

    campus@teamwork-media.de
    www.teamwork-media.de

    Artikelempfehlungen

    • Befüllen und Ausstreichen des Befestigungskomposites in der Restauration mit einem Pinsel

      Vier Module an der LMU München

      Adhäsive Befestigung: ein Kann oder ein Muss? Curriculum Befestigung startet im Oktober

      Das Curriculum Befestigung an der LMU München gibt in theoretischen und praktischen Einheiten einen Überblick zu dentalen Befestigungsmaterialien, der indikationsgerechten Anwendung und Handhabung.

    • Wer künftig implantatprothetisch vorhersagbare und ästhetische Langzeiterfolge einfahren möchte, benötigt Spezialistenwissen. Genau das vermittelt das Curriculum Implantatprothetik, eine exklusive Fortbildung von teamwork media und dem Referententeam der LMU München.

      Curriculum an der LMU München

      Für die Patienten zum Experten der Implantatprothetik werden

      Wer implantatprothetisch vorhersagbare und ästhetische Langzeiterfolge einfahren möchte, benötigt Spezialistenwissen. Das vermittelt das Curriculum Implantatprothetik, eine Fortbildung von teamwork media und dem Referententeam der LMU München. Im Januar 2020 haben es 18 Zahnmediziner und Zahntechniker erfolgreich abgeschlossen und gelernt, wie Arbeiten im implantatprothetischen Team gelingt.

    Teilen: