© ezf GmbH/BLZK

Der Kurs umfasst die sorgfältige Vermittlung von Techniken zur operativen Weisheitszahnentfernung, zur Vestibulumplastik, der chirurgischen Knochentaschenbehandlung bis hin zur Chirurgie dimensionsreduzierter Implantate und des Sinuslifts. Die Kursteilnehmerinnen erhalten das ABC der fortgeschrittenen Chirurgie und trainieren am Tierpräparat ausgewählte Übungen.

• Kochbuch Chirurgie, Parodontologie und Implantologie
• Mukogingivale Chirurgie am Zahn und Implantat
• Knochentaschenbehandlung
• Implantatchirurgie teilbezahnt/zahnlos
• Knochentransplantate
• Externer Sinuslift Praktische Übungen
• Operative Weisheitszahnentfernung
• Wurzelspitzenresektion Frontzahn
• Nervdarstellung
• Knochentaschenchirurgie
• Vestibulumplastik
• Kurzes Implantat

Kursnummer: V79039
Kursdauer: 8 Stunden
Dozent/en: PD Dr. Rainer Buchman
Fortbildungspunkte: 11
Kursgebühr: 460 Euro
Datum/Uhrzeit: Samstag, 19. Januar 2019 / 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Veranstaltungsort: Nürnberg Akademie, Laufertorgraben 10, Nürnberg
Veranstalter: eazf GmbH, Fallstraße 34, 81369 München

Weitere Informationen und Anmeldung: www.eazf.de

Quelle: eazf GmbH, Fort- und Weiterbildungseinrichtung der BLZK

Artikelempfehlungen

  • Tageskurs Zahnärzte der eazf/BLZÄ

    „State of the art“ in der Implantatprothetik

    Die prothetische Planung ist die Grundlage der Indikation von Implantaten. Ein strukturiertes Vorgehen erleichtert die Umsetzung am Patienten. Sinnvoll ist hierzu die Erarbeitung von nachvollziehbaren, praxisnahen und dokumentierbaren Arbeitsabläufen, die ebenfalls alle zahntechnischen Schritte berücksichtigen. Diese sollen in diesem Kurs aufgezeigt werden.

  • Tipp: Fortbildung der Europäischen Akademie für zahnärztliche Fort- und Weiterbildung (eazf)

    Implantatprothetik – der aktuelle Stand

    Die Basis jeden guten Gelingens ist immer eine strukturierte Strategie. Auch bei der Indikation von Implantaten steht daher die prothetische Planung am Anfang.

Teilen: