Auf der Jahrestagung des DGI-Landesverbandes NRW sprach Dr. Frederic Herman, M.Sc., über Behandlungseffizienz durch Einsatz des digitalen Chairside-Workflows. © Stefanie Hanke

Dr. Frederic Herman im Audio-Interview mit Stefanie Hanke:

 

Artikelempfehlungen

  • 3D-Implantatplanung

    Der digitale Workflow – ein Gewinn für alle Beteiligten?

    Im Mittelpunkt jedes Therapiekonzeptes steht ein Patient mit seinen Ansprüchen, Wünschen und Ängsten. Insbesondere bei implantatgestützten Rekonstruktionen ermöglicht der Einsatz moderner Techniken im digitalen Workflow dem Team aus Chirurg, Protethiker und Zahntechniker, den Patienten in weniger Sitzungen vorhersagbar zu versorgen als bei einem rein analogen Vorgehen.

  • Sichere Sofortversorgung zahnloser Kiefer

    Digital perfektionierte Abläufe und hoher Patientenkomfort

    Die fortschreitende Digitalisierung in Zahnmedizin und -technik ermöglicht es, den implantatchirurgischen und prothetischen Behandlungsverlauf ständig effektiver und effizienter zu gestalten. Hochpräzise und seriös vorhersagbare Ergebnisse sowie permanente Reproduzierbarkeit gehen einher mit Zeitersparnis, Kostenreduktion und Steigerung des Patientenkomforts.

Teilen:
mm
Stefanie Hanke ist Redakteurin und veröffentlicht regelmäßig Beiträge im Dental Online Channel.