Neue Garantie bei Implantatverlust: Die Camlog-Geschäftsführer Markus Stammen (links) und Martin Lugert stellten Patient28Pro vor.
Neue Garantie bei Implantatverlust: Die Camlog-Geschäftsführer Markus Stammen (links) und Martin Lugert stellten Patient28Pro vor. © Andreas Berger

Garantie bei Implantatverlust: Chirurgen, Prothetiker, Zahntechniker und Patienten sind gleichermaßen abgesichert mit der neuen Garantie Patient28Pro von Camlog. Sie ist eine Erweiterung der bisherigen lebenslangen Garantie auf Implantate und Abutments und greift bei Implantatverlust – dann werden das Implantat ersetzt inklusive Prothetik und Hilfsteile. Damit übernimmt das Dental-Unternehmen aus Baden-Württemberg einen Anteil an den Kosten der Neuversorgung des Patienten. Die beiden Geschäftsführer Markus Stammen und Martin Lugert stellten ihre neue Mehrwertleistung in Frankfurt vor.

Sie gilt seit 1. Februar 2020. Wer ab diesem Datum ein Implantat von Camlog oder BioHorizons inseriert bekommt, erhält bei Verlust einen Ersatz vom Hersteller. Auch wenn der Behandler das Implantat schon vor dem 1. Februar 2020 gekauft hat. Es gilt das Insertionsdatum. Die Garantie auf ein Produkt gilt fünf Jahre. Teurer werden die Produkte dadurch nicht.

Behandler und Labor erhalten von Camlog das nötige Material, wenn ein Implantat ersetzt werden muss. Dazu gehört auch eine prothetische Neuversorgung inklusive Dienstleistungen – beispielsweise von Dedicam, dem Camlog-eigenen Fertigungs- und Dienstleister.

Video: Neue Garantie-Dienstleistung von Camlog

Weitgehend unabhängig von der Ursache des Implantat-Verlustes greift die neue Dienstleistung. So sind auch Implantatbrüche abgedeckt, ebenso Implantat-Verlust durch Nicht-Osseointegration und Spätverluste. Auch Risikopatienten sind abgesichert, also Patienten, die rauchen oder implantatgefährdende Medikamente nehmen. Ob ein Garantiefall vorliegt, soll nur im Ausnahmefall geprüft werden. Damit will Camlog verhindern, dass die Dienstleistung zu bürokratisch und langwierig wird. Außerdem dürfe nicht vergessen werden, dass hinter jedem Fall ein Mensch stehe, der schnelle Hilfe benötige, sagt Stammen. Diese Hilfe stemmt das Dental-Unternehmen allein, einen Rückversicherer hat Camlog nicht.

Behandler, die die Garantie bei Implantatverlust in Anspruch nehmen wollen, müssen ihren Fall per Online-Formular einreichen: und zwar im persönlichen Profilbereich auf www.camlog.de/patient28pro. Durch den technischen Kunden-Service werden die Formulare bearbeitet. Geprüft wird an dieser Stelle nur hinsichtlich der Herkunft und der Zweckbestimmung der Produkte, denn um die Garantie in Anspruch nehmen zu können, müssen die Herstellerempfehlungen eingehalten und originale Prothetikkomponenten verwendet worden sein. Die Kunden können in ihrem Profilbereich den Bearbeitungsstand in Echtzeit einsehen. „Das erspart lange bürokratische Wege sowie Wartezeiten“, heißt es bei Camlog.

Das gleiche Implantat muss dem Patienten übrigens nicht wieder eingesetzt werden. Wenn es für ihn verträglicher ist, kann der Behandler auch ein anderes, gleichwertiges Modell von Camlog oder BioHorizons wählen.

Auf das neu eingesetzte Implantat inklusive Prothetik haben Patient und Behandlungsteam erneut fünf Jahre Garantie.

Artikelempfehlungen

  • Vor der Behandlung

    Interdisziplinäres Zusammenspiel

    Komplettsanierung: aufwändiger Fall für das Team KFO, Chirurgie, Prothetik

    Eine umfangreiche ästhetisch-rekonstruktive Rehabilitation von Ober- und Unterkiefer stellt hohe Ansprüche an alle Therapiebeteiligten. Eine solche Arbeit kann nur in einem von gegenseitigem Respekt getragenen Team zum erwünschten Behandlungsziel führen. Wir schildern eine Komplettsanierung:

  • NovoMatrix: Chirurgisch evolutionär - Nächste Generation von Augmentationsmaterial

    Verbesserte Lebensqualität für Patienten

    NovoMatrix: Chirurgisch evolutionär – Nächste Generation von Augmentationsmaterial

    Sie ist reißfest und einfach zu handhaben: Mit NovoMatrix – einer azellulären dermalen Matrix entwickelt von BioHori­zons Camlog und dem irischen Pharmaunternehmen Allergan – erscheint die nächste Generation von Weichgewebe-Augmentationsmaterial auf dem europäischen Markt.

Teilen:
Andreas Berger
Redakteur im Verlag teamwork media.