Dass sich Implantate hülsenlos schablonengeführt präziser setzen lassen als hülsengeführt, hat Dr. Sigmar Schnutenhaus, Hilzingen, in einer klinischen Studie gezeigt. © Dr. Sigmar Schnutenhaus

Artikelempfehlungen

  • Deutsche Gesellschaft für Orale Implantologie (DGOI): 15. Internationaler Jahreskongress in München

    Das Einzelzahnimplantat auf dem Weg zur Standardversorgung

    Im Fokus des 15. Internationalen Jahreskongresses der Deutschen Gesellschaft für Orale Implantologie stand das Einzelzahnimplantat. Referenten aus elf Ländern diskutierten Konzepte zum Hard- und Weichgewebserhalt für die Königsdisziplin in der Implantologie. Klar wurde: Langzeitstabile vorhersagbare ästhetische Ergebnisse gelingen – und mit stringentem Protokoll und virtueller Behandlung auch immer atraumatischer und minimalinvasiver.

  • Aufmacher_ab_EAO Wien

    EAO Wien: Battle 5

    Titan versus Zirkon: Neben- statt gegeneinander

    Unter der Moderation von Dr. Luca Cordaro und Prof. Dr. Hans-Peter Weber vertraten die beiden Diskutanten Prof. Dr. Ralf-Joachim Kohal, Freiburg, und PD Dr. Goran Benic, Zürich, im fünften „Battle of concepts“ die beiden Werkstoffe Keramik und Titan. Das Fazit lautete: Beide Materialien werden künftig ihren Platz haben – je nach Ausgangslage und Situation des Patienten.

Teilen:
mm
Redakteurin Medizin Zahnmedizin im Deutschen Ärzteverlag, Schwerpunkte: Implantologie, Parodontologie, Endodontologie, digitale Zahnheilkunde.