Dass sich Implantate hülsenlos schablonengeführt präziser setzen lassen als hülsengeführt, hat Dr. Sigmar Schnutenhaus, Hilzingen, in einer klinischen Studie gezeigt. © Dr. Sigmar Schnutenhaus

Artikelempfehlungen

  • 3. KISS – Kitzbüheler Schneesymposium 2020

    Mitten in den Alpen geht es um die moderne Zahnarztpraxis

    KISS in Kitzbühel: Wissenschaftler und Praktiker treffen sich im Januar 2020 in Kitzbühel/Österreich. Sie diskutieren Themen der modernen Zahnheilkunde - in alpiner Atmosphäre, abseits des Alltagsstresses. Worum es geht und warum es sich lohnt, dabei zu sein, erläutert Dr. Detlef Hildebrand, Organisator des Fortbildungsformates KISS.

  • Universität Freiburg

    Der 10. Jahrgang des Freiburger Masters of Science Parodontologie und Implantattherapie hat das neue Curriculum komplett absolviert

    Anlässlich des Jubiläums des Freiburger Masterstudiengangs wurden 2016 die Studieninhalte komplett überarbeitet und auf den neusten Stand von Wissenschaft und Forschung gebracht. Dabei wurden auch Struktur und Curriculum grundlegend aktualisiert und bieten seit dem zwei komplett neu konzipierte Module: Implantologie sowie Ästhetik und Funktion. Experten aus den Bereichen Implantologie, Ästhetik, Prothetik und Funktionslehre hatten dafür exklusiv für den Studiengang neue Inhalte erstellt. Zu den Experten zählen u. a. Prof. Dr. Stefan Fickl (Würzburg), Prof. Dr. Gabriel Krastl (Würzburg), Prof. Dr. Marc Schmitter (Heidelberg), Prof. Dr. Katja Nelson (Freiburg) und Dr. Jan Derks (Göteborg). Auch die Präsenzphasen in Freiburg mit vielfältigen praktischen Übungen finden unter Anleitung dieser Referenten statt.

Teilen:
mm
Redakteurin Medizin Zahnmedizin im Deutschen Ärzteverlag, Schwerpunkte: Implantologie, Parodontologie, Endodontologie, digitale Zahnheilkunde.