Manhatten/New York
New York © Jo Wiggijo/Pixabay

Unter anderem geht es um die neuesten Entwicklungen in der Behandlung der Extraktionsalveole in der ästhetischen Zone, in der State-of-the-Art-Geweberegeneration und in der langfristigen Nachhaltigkeit. Die Referenten kommen aus unterschiedlichen Disziplinen der Zahnmedizin. Organisiert wird das Symposium in New York von der Oral Reconstruction Foundation.

Dreitägiges Programm mit 16 Break-out-Sessions

Ein wichtiger Bestandteil des dreitägigen Kongresses sind 16 Break-out-Sessions, die für die internationalen Teilnehmer teilweise in Englisch, Deutsch, Spanisch und Chinesisch gehalten werden. Diskutiert werden Themen wie der digitale Workflow, Sofortimplantation und provisorische Sofortversorgung im zahnlosen Kiefer, L-PRF-Anwendungen, die Hart- und Weichgeweberekonstruktion beziehungsweise -transplantation, Prävention und Management von periimplantären Erkrankungen und vielen mehr.

Breakout-Session© Oral Reconstruction Foundation
16 theoretische und praktische Workshops laden zu interaktiven Diskussionen ein

Drei deutsche Referenten

Prof. Dr. Stefan Fickl, Fürth, wird in einem der drei deutschsprachigen Workshops die Fragen zum Thema: „Implantate beim schweren Paro-Patienten – Was dürfen wir?“ erläutern.
Dr. Christian Hammächer, Aachen, spricht über seine klinischen Erfahrungen mit dem neuen Progressive-Line-Implantat, vom konventionellen Protokoll über die Sofortimplantation bis zur Sofortversorgung.
Das Workshopthema von Dr. Gerhard Iglhaut, Memmingen, ist die Rezessionsdeckung mit der minimalinvasiven Tunneltechnik unter Einsatz der NovoMatrixTM, einer innovativen porcinen azellulären dermalen Matrix.

Podiumsdiskussion© Oral Reconstruction Foundation
Die Podiumsdiskussion mit Experten zu spannenden Themen

Zum Ende des Symposiums werden Patientenfälle vorgestellt und die Lösungen mit den Teilnehmern im Auditorium interaktiv besprochen. Das Global Symposium bietet eine gute Gelegenheit, sich über die neuesten Behandlungsoptionen auf dem Laufenden zu halten und gleichzeitig die Zeit mit Kollegen in New York City zu verbringen. Auch bekannt als „The Big Apple“, ist New York City eines der beliebtesten Reiseziele der Welt. Als Schmelztiegel der amerikanischen Kultur gibt es für jeden Stil, Geschmack und jedes Budget etwas.

Anmeldung

Um ein lernförderndes Umfeld zu erhalten, ist die Teilnahme begrenzt. Daher ist eine frühzeitige Anmeldung empfehlenswert. Für weitere Informationen und zur Anmeldung gehen Sie auf: www.orfoundation.org/globalsymposium.

Das ist die Oral Reconstruction Foundation

Die Oral Reconstruction Foundation ist eine Stiftung, die nach schweizerischem Recht von Wissenschaftlern gegründet wurde. Ihre Ziele sind: Förderung von Forschungsprojekten, Grundlagen- und angewandte Forschung und die Aus- und Weiterbildung auf dem Gebiet der dentalen Implantologie und verwandter Gebiete. Außerdem setzt sich die Oral Reconstruction Foundation für die Förderung des wissenschaftlichen Austausches zwischen Universitäten, Praktikern und der Industrie ein – und zwar auf dem Gebiet der dentalen Implantologie und verwandter Bereiche. Klinische Forschung und Lehre zum Wohle der Patienten stehen dabei im Vordergrund. Ein zentrales Anliegen ist die Unterstützung junger Talente.