Implantologie

3D-Implantatplanung

Der digitale Workflow – ein Gewinn für alle Beteiligten?

Im Mittelpunkt jedes Therapiekonzeptes steht ein Patient mit seinen Ansprüchen, Wünschen und Ängsten. Insbesondere bei implantatgestützten Rekonstruktionen ermöglicht der Einsatz moderner Techniken im digitalen Workflow dem Team aus Chirurg, Protethiker und Zahntechniker, den Patienten in weniger Sitzungen vorhersagbar zu versorgen als bei einem rein analogen Vorgehen.

Expertenzirkel

Straffe Konzepte, neue Patienten

Mehr Zeit- und Kosteneffizienz bei Standardindikationen versprechen „abgespeckte“ Implantatsysteme. Das straffe Therapiekonzept senkt den Preis, neue Patientengruppen können sich den festsitzenden Zahnersatz leisten. Doch welche Indikationen lassen sich mit diesen Konzepten realisieren? Eignen sie sich für Einsteiger? Wie sieht die Studienlage aus?

Ästhetik des Weichgewebes

Sofortimplantation – ein erfolgreiches Konzept in der ästhetischen Zone?

Eine prospektive 5-Jahres-Studie über den Langzeiterfolg von Sofortimplantaten zum Einzelzahnersatz in der ästhetischen Zone in Bezug auf die Ästhetik des Weichgewebes.

Audio: Dr. Jens Tartsch im teamwork-Interview

Gründung der European Society for Ceramic Implantology – ESCI

Neutral, wissenschaftlich, qualitäts-und nicht profitorientiert. Dies sind die Eckpunkte der im November 2017 in Zürich gegründeten European Society for Ceramic Implantology – ESCI, welche nun Anfang Juni 2018 nach intensiver Vorbereitung in das Licht der Öffentlichkeit tritt.

DGI-Special: Kompaktwissen an einem Tag

Digitale Implantologie im Fokus

Digitale Technologien erleichtern und verkürzen viele Prozesse in der Implantologie und in der Implantprothetik, angefangen bei der Implantatplanung über die optische Abformung bis hin zur am Computer konstruierten Restauration. Doch nach welchen Kriterien soll sich der Anwender entscheiden? Was ist relevant für den Workflow in der eigenen Praxis? Antworten lieferte das DGI-Special „Digitale Implantologie“, das unter der Leitung von Prof. Dr. Florian Beuer, Berlin, und PD Dr. Jan-Frederik Güth, München, am Wochenende in Würzburg stattfand.

4 Fragen an Dr. Bastian Wessing, Partner und stellv. Leiter der Praxisklinik Aachen

GTR/GBR-Prinzip: Wann welche Membran?

Membran
Ausreichend hohe mechanische Eigenschaften einer resorbierbaren Kollagenmembran im Hinblick auf die Fixierung und Zugfestigkeit vereinfachen umfassende Knochenaufbauten mittels GBR.

Interview mit teamwork: 10 Jahre Erfahrung mit All-on-4-Sofortversorgung

Teamwork zahlt sich aus

Implantatversorgungen zählen heute ganz selbstverständlich zum Leistungsportfolio einer modernen Zahnarztpraxis. Bei teil- oder unbezahnten Patienten ist die All-on-4-Methode, ein gut dokumentiertes Konzept zur Sofortversorgung unbezahnter Kiefer. Dr. Dr. Alfons Eißing, Lingen, und Hubert Dieker, Groß Hesepe, verfügen über zehn Jahre Erfahrung mit dem All-on-4-Konzept und geben Tipps zur Umsetzung aus Sicht des Behandlungsteams.

Studie

Vergleich von Implantatverlusten zwischen jüngeren und älteren Patienten

Ziel der Übersichtsarbeit war es festzustellen, ob das Alter einen Einfluss auf die Erfolgssicherheit von dentalen Implantaten nimmt.

Kontroverse Meinungen

Implantate bei Kindern – ja oder nein?

Implantatinfraposition
Was tun bei traumatischem Zahnverlust bei einem 12- oder 14-Jährigen? Die Meinungen dazu gehen auseinander.

Expertenzirkel

Implantologie: Die neue Einfachheit

Weniger komplex, aber gute Qualität, einfach, aber effektiv − unkomplizierte, durchdachte Implantatsysteme sind „en vogue“. Premiumhersteller haben den Trend erkannt und setzen auf standardisierte Konzepte. Wann − und vor allem bei welchen Patienten − macht „die neue Einfachheit“ Sinn? Das diskutieren Fachleute aus Praxis, Hochschule und Industrie im aktuellen Expertenzirkel.

Fortbildungstipps

Fortbildung der Zahnärztekammer Schleswig-Holstein

Einsteigerkurs Implantologie mit ausführlichen Hands-on-Übungen

Akademie für Zahnärztliche Fortbildung Karlsruhe

ImplanTag 2018

6. Nationales Symposium Osteology Frankfurt, 20.-21. April 2018

Osteology Foundation: Regeneration 360°

Die Landeszahnärztekammer Sachsen (LZKS) informiert

Ein Nachmittag rund um Parodontitis