Implantologie

DVT in der Patientendokumentation

Problem der richtigen Ziffer

Das Thema DVT ist im Patientenkontakt häufig zuvorderst ein Thema der Kosten. Dass die Kosten für diese dreidimensionale Tomografie von den Kassen in der Regel nicht übernommen werden, ist ein großes Problem, sagt Prof. Dr. Dr. Matthias Schneider, MKG-Chirurg aus Dresden.

Aufklärung zur Socket preservation

So rechnen Sie ab

Zur Socket preservation hat der Ausschuss Gebührenrecht der Bundeszahnärztekammer mit Unterstützung der DGZMK und der DGMKG eine tabellarische Aufstellung knochenchirurgischer Leistungen und Leistungskombinationen unter dem Titel „Knochenmanagement“ erarbeitet.

Aufklärung und Dokumentation bei schwieriger Indikationsfindung

Laufzettel für die Risiko-Evaluation

Als Risiko-Patienten mit entsprechendem Anspruch an die Patienteninformation und Dokumentation gelten kompromittierte Patienten mit unterschiedlich ausgeprägten Risiken. Prof. Dr. Dr. Knut A. Grötz stellte diese Risikoprofile in Frankfurt vor.

Fallbericht: Schneider`sche Membran

Sinuslift mit einem poly L-lactit Mesh und direkter Implantation

In diesem Fallbericht wurde im Rahmen eines Sinuslifts mit gleichzeitiger Implantation auf ein Augmentat verzichtet und stattdessen ein poly L-lactit (PLLA) Gitter (Mesh) zur Stabilisierung der Schneider’schen Membran verwendet.

CleanImplant Foundation prüft Reinheit von Implantaten

Rückstände am Implantat – trotz steriler Verpackung

Welche Folgen hat es für Patienten, wenn ein Implantat mit Partikeln aus dem Produktions- und Verpackungsprozess belastet ist? Und welche Implantate sind wirklich rückstandsfrei? Das untersucht die CleanImplant Foundation. Im exklusiven Telefoninterview erläutert der Managing Director Dr. Dirk Duddeck die Hintergründe des Projekts.

Prof. Nickenig über 3D-Führungsschablonen

„Die größte Fehlerquelle ist der Zahnarzt“

Prof. Dr. Hans-Joachim Nickenig erklärt im Interview die Vorteile von 3D-basierten Operationsschablonen. Nicht nur die Datenlage bezüglich der Surgery Guides Templates sei sehr vielversprechend, auch in der Praxis hätten sich die Schablonen bewährt und lieferten präzise, vorhersagbare Ergebnisse.

Aktuelle Methoden

Rezessionsdeckungen an Implantaten

In diesem Review wurde die aktuelle Literatur zum Thema Rezessionsdeckungen an Implantaten untersucht und zusammengefasst.

André Schroeder-Forschungspreise 2018

Bewerben Sie sich jetzt!

Das Internationale Team für Implantologie (ITI) nimmt bis zum 15. September Bewerbungen für die zwei renommierten André Schroeder-Forschungspreise entgegen. Die Hintergründe erklärt Dr. Kati Benthaus, Executive Vice Director des ITI, im exklusiven Telefoninterview.

Klinischer Fallbericht

Vermeidung einer BRONJ durch Verwendung von PRGF

In dem klinischen Fallbericht wird dargestellt, wie sich durch Verwendung von PRGF während der Versorgung mit vier interforaminalen Sofortimplantaten das Risiko der Entstehung einer Bisphosphonat-assoziierten Kiefernekrose vermeiden lässt. Das Protokoll sah neben der Verwendung von PRGF eine auf ein Minimum reduzierte Weichgewebschirurgie und eine möglichst atraumatische Extraktion der nicht erhaltungsfähigen Zähne vor. In Kombination wurden sowohl 2 axiale als auch 2 angulierte Implantate im Unterkiefer inseriert.

Atrophierte Oberkieferknochen

Kurze versus lange Implantate

Eine prospektive randomisierte klinische Studie über die Versorgung mit kurzen versus langen Implantaten in Kombination mit einem Sinuslift im atrophierten Oberkieferknochen über einen Zeitraum von 3 Jahren.

Fortbildungstipps

Fortbildung der Zahnärztekammer Schleswig-Holstein

Einsteigerkurs Implantologie mit ausführlichen Hands-on-Übungen

Akademie für Zahnärztliche Fortbildung Karlsruhe

ImplanTag 2018

6. Nationales Symposium Osteology Frankfurt, 20.-21. April 2018

Osteology Foundation: Regeneration 360°

Die Landeszahnärztekammer Sachsen (LZKS) informiert

Ein Nachmittag rund um Parodontitis