Bei der Jahrestagung in Darmstadt – hervorragend erreichbar im Rhein-Main-Gebiet gelegen – werden nationale und internationale Top-Referenten darlegen, wie gesunde Verhältnisse und ein ästhetisch ansprechendes Ergebnis vereinbar sind. Hierbei werden neben klassisch-parodontologischen Themen von der optimierten anti-infektiösen Therapie über neueste mikrochirurgische Verfahren und plastischer Parodontalchirurgie auch restaurative Optionen und implantologische Lösungsansätze für verschiedene Situationen gegenübergestellt. Die Abwägung verschiedener Methoden kulmuliert im Battle of Concepts, einer interaktiven Session in Kooperation mit der European Academy of Osseointegration. Begleitet wird das Hauptprogramm neben den bekannten Symposien auch durch Hands-on Kurse mit ausgewählten Referenten. Hier können, in der Regel nach dem Hauptvortrag der Referenten, die dargestellten Techniken direkt am Phantom praktisch umgesetzt werden.

Zur Gesellschaft:
Die Deutsche Gesellschaft für Parodontologie e.V. (DGP) nimmt wissenschaftliche und fachliche Aufgaben auf dem Gebiet der Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde, insbesondere der Parodontologie wahr. Für ihre fast 4.400 Mitglieder sowie zahnärztliche Organisationen ist sie seit nahezu 90 Jahren beratend und unterstützend in parodontologischen Fragen tätig. Zu den Aufgaben der DGP gehört unter anderem die Förderung der Forschung auf dem Gebiet der Parodontologie sowie die Auswertung, Verbreitung und Vertretung der wissenschaftlichen Erkenntnisse. Wesentliche Tätigkeitsschwerpunkte neben der Durchführung von wissenschaftlichen Tagungen, sind die Fort- und Weiterbildung auf dem Gebiet der Parodontologie sowie die Ausrichtung entsprechender Veranstaltungen. Zudem vergibt die Gesellschaft jährlich Wissenschaftspreise wie den Eugen-Fröhlich-Preis. Die DGP arbeitet, auch interdisziplinär, intensiv mit wissenschaftlichen Gesellschaften, Arbeitsgemeinschaften und Institutionen des In- und Auslandes zusammen. Sie verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke.

Artikelempfehlungen

  • 38. Internationale Dental-Schau IDS Köln 2019

    Taktgeber der Dentalbranche

    Mit rund 2300 Anbietern aus mehr als 60 Ländern, 70 Prozent aus dem Ausland, 170 000 Quadratmetern Bruttoausstellungsfläche schreibt die IDS als Leitmesse der Dentalbranche weiterhin Erfolgsgeschichte. Vom 12. bis 16. März 2019 ist die Veranstaltung besonders auch für implantologisch interessierte Zahnärztinnen und Zahnärzte ein spannender Treffpunkt.

  • Fortbildung der Zahnärztekammer Hamburg

    Aktuelle und künftige Behandlungsstrategien in der Parodontologie

    Trotz der Erfolge in Prophylaxe und Prävention oraler Erkrankungen ist die Prävalenz parodontaler Erkrankungen nach wie vor hoch. Dem Zahnarzt steht eine Vielzahl von Therapieoptionen bei der Behandlung parodontaler Erkrankungen zur Verfügung. Leider existieren aber nur eingeschränkt klare Vorgaben an welchen klinischen und prognostischen Parametern sich die Auswahl der geeigneten Therapieoption orientieren soll ...

Teilen: