© ZahnärztekammerHamburg

Curriculum Paro und periimplantäre Erkrankungen

Parodontologie einst: Zahnfleisch blutet, der Patient putzt nicht wirklich, aber schwört das Gegenteil. Es wird nicht wirklich besser. Und allen schwant, das kann insgesamt nicht gesund sein. Heute geht viel mehr. Um dieses Wissen in die Praxis zu bringen wurde das Hamburger Curriculum Parodontologie und periimplantäre Erkrankungen entwickelt. Darin lernen Teilnehmer von Experten den aktuellen Stand hinsichtlich der Zusammenhänge Parodontium und Gesamtorganismus. Und auf dieser Grundlage den heutigen schrittweisen Aufbau eines erfolgreichen Praxiskonzeptes für die Parodontaldiagnostik und -therapie. Die verschiedenen Techniken sind jeweils in einzelne Module aufgeteilt, deren Inhalte gleich danach umsetzbar ist. Los geht es ab Herbst 2018, veranstaltet durch die Zahnärztekammer Hamburg – und das bereits zum 7. Mal. Gemeinsam mit den Moderatoren wurde das Curriculum schon mehrfach umfassend aktualisiert. Wie bisher läuft das Curriculum über ca. 18 Monate – und nur in Hamburg, mit Blick über Hamburg. Das Curriculum ist in sich geschlossen, um gemeinsam erfolgreicher lernen zu können. Auch nach dem erfolgreichen Abschluss des Curriculums bleiben viele Teilnehmer weiterhin in einem regen Austausch untereinander.

Wissenschaftliche Leitung
Herr Prof. Dr. Dr. Søren Jepsen, Bonn
Frau Prof. Dr. Petra Ratka-Krüger, Freiburg
Kursnummer: 8106 PARO
Zeitraum: Freitag, 23.11.2018 – Samstag, 16.05.2020
Anzahl Kursabschnitte: 10
Punkte: 151
Zielgruppe: Zahnärzte / Zahnärztinnen
Kategorie: Curriculum Parodontologie
Gebühr: 6.150 Euro
Veranstalter: Zahnärztekammer Hamburg

Organisatorisches

Als Wissenschaftliche Leiter dieses Curriculums werden Frau Prof. Petra Ratka-Krüger, Freiburg, und Herr Prof. Dr. Dr. Søren Jepsen, Bonn, zur Verfügung stehen. Die Betreuung der Kurseinheiten erfolgt durch das Team Fortbildung der Zahnärztekammer.

Alle zehn Kurseinheiten finden an je zwei Tagen – Freitag und Samstag – in den Räumen des zahnärztlichen Fortbildungsinstituts des NFI’s statt. Bei den praktischen Übungen arbeiten die Teilnehmer in der Regel zu zweit an einem Arbeitsplatz.

Im Rahmen der abschließenden Kurseinheit stellen die Kursteilnehmer Fallpräsentationen vor und es wird ein kollegiales Fachgespräch im Beisein der Wissenschaftlichen Leiter stattfinden. Die erfolgreiche und vollständige Absolvierung des Curriculums wird den Teilnehmern durch ein qualifiziertes Zertifikat der Zahnärztekammer Hamburg bestätigt.

Dieses Zertifikat wird die erworbene Gesamtanzahl der Fortbildungspunkte ausweisen.

Gebühren

An dem Curriculum Parodontologie und peri-implantäre Erkrankungen können 24 Kolleginnen und Kollegen teilnehmen. Die Kursgebühr beträgt 6.150,– Euro und ist grundsätzlich bis zum Beginn der Fortbildung zu zahlen. Die Kursgebühr kann auf Wunsch in vier Raten gezahlt werden.

Hier erhalten Sie weitere Informationen zu den Kursabschnitten, Inhalten und Anmeldung

 

 

Artikelempfehlungen

  • Frühjahrstagung der DG PARO

    Perio – the swiss way

    Mehr als 400 Teilnehmer besuchten die diesjährige DG PARO-Frühjahrstagung. Dreh- und Angelpunkt der Tagung am 10. und 11. März 2017 in Frankfurt war die Behandlungsqualität von Schweizer Parodontologen.

  • Perio Master Clinic auf Malta

    Neue Ansätze für die Periimplantitis

    Anfang März trafen sich Parodontologen aus ganz Europa für die Perio Master Clinic auf Malta. Prof. Dr. Dr. Søren Jepsen, Past President der European Federation of Periodontology (EFP), sprach im Audio-Interview über die Highlights der Veranstaltung.

Teilen: