© ZÄK Niedersachsen

Theoretischer Teil

  • Bildung des Biofilms
  • Klassifikation der Parodontalerkrankungen
  • Epidemiologie der Parodontalerkrankungen
  • Pathogenese der plaqueinduzierten Parodontalerkrankungen
  • Antiseptika in der Parodontaltherapie
  • Grundlagen der mechanischen Plaqueentfernung
  • Behandlungsplanung und Fallbesprechungen

Praktischer Teil

  • Schleifen von Handinstrumenten
  • Deep Scaling
  • Einsatz von Ultraschall und Pulverstrahl

14 Fortbildungspunkte nach BZÄK

Ort: Zahnmedizinische Akademie Niedersachsen, Zeißstraße 11A, 30519 Hannover
Veranstalter: Zahnärztekammer Niedersachsen
Kursnummer: CP 02.15
Referenten: Prof. Dr. Dr. Dr. h. c. Anton Sculean und Prof. Dr. Ralf Rößler          
Termine:
1. November 2019, 14.00-18.00 Uhr
2. November 2019, 09.00-18.00 Uhr
Teilnahmegebühr: Bei Onlineanmeldung über unsere Webseite: € 560,– bis zum 1.09.2019, danach € 616,–
Bei Papier-/Mail- oder Faxanmeldung: € 565,– bis zum 1.09.2019, danach € 621,–

Online-Anmeldung zum Kurs

Weitere Informationen:
Zahnärztekammer Niedersachen
Strukturierte Fortbildungen (C-Seminare)
Gabriele König
Tel: 0511 83391-313
Fax: 0511 83391-42313

Mail: gkoenig@zkn.de

Artikelempfehlungen

  • Technik zur Deckung von Gingivarezessionen

    Interview Sculean: Der „lateral bewegte doppelte Tunnel“

    In dem Video-Interview stellt Prof. Dr. Dr. Anton Sculean aus Bern die von ihm entwickelte "Tunnel-Technik" vor, mit der er fortgeschrittene Gingivarezessionen behandelt.

  • Interview mit Moritz Kebschull zur DG-Paro-Frühjahrtagung 2017

    Der Schweizer Paro-Weg

    Seit 17 Jahren gibt es in der Schweiz Qualitätsleitlinien für die Zahnmedizin. Doch nicht nur diese machen die Zahnheilkunde dort zu etwas Besonderem. Auf der DG Paro-Frühjahrstagung 2017 erfahren die Teilnehmer wie der „Schweizer Paro-Weg“ aussieht.

Teilen: