Parodontologie

Schlechte Prognose für Molaren

Fragwürdige Zähne ersetzen oder erhalten?

Dieses Review beschäftigt sich mit der Prognose und der Behandlung von Zähnen, die leichte bis schwere Schäden aufweisen.

Deutsche Gesellschaft für Parodontologie e.V.

Erfolgreiches DG PARO Young Professionals-Meeting

Zum sechsten Mal fand am 14. Juli 2018 das Young Professionals-Meeting statt. Diesmal lud das Junior Committee der DG PARO ins MSweitblick nach München. Entsprechend des Mottos ‚Focus - Posterior‘ rückte die Versorgung in der funktionellen Zone in den Mittelpunkt.

Therapie parodontaler Erkrankungen

Ein Konzept für die Praxis

Es besteht seit jeher großer Behandlungsbedarf bezüglich pardodontaler Erkrankungen in Deutschland. Da die Parodontitis eine Infektionserkrankung ist, die in ihrer häufigsten Form chronisch verläuft, müssen Patienten ein Leben lang betreut werden. Die Parodontitis kann zweifelsohne als Volkskrankheit bezeichnet werden. Daher ist es unumgänglich, diese als Zahnarzt zu erkennen und adäquat zu therapieren.

Bericht des gemeinsamen Workshops der American Academy of Periodontology (AAP) und der European Federation of Periodontology (EFP)

Die DG Paro zur Klassifikation parodontaler und periimplantärer Erkrankungen und Zustände

Das neue globale System zur Klassifikation parodontaler Gesundheit, Erkrankungen und Zustände sowie von periimplantären Erkrankungen und Zuständen, das am 21. Juni 2018 auf der EuroPerio9 in Amsterdam vorgestellt wurde, bedeutete ein enormes Unterfangen und ist von entscheidender Bedeutung.

BDIZ EDI konkret-Interview mit Prof. Dr. Stefan Fickl und Dr. Frederic Kauffmann zum Thema Ridge Preservation

Weniger Narbengewebe

Weichgewebeaufbau für den Verschluss der Extraktionsalveole erfordert in der Regel eine zweite Entnahmestelle für das freie Schleimhauttransplantat aus dem Gaumen. Mit der Kollagenmatrix Geistlich Mucograft Seal ist der Aufbau von keratinisierter Gingiva aus dem Blister möglich. Kann diese Alternative den bisherigen Goldstandard ersetzen? Redakteurin Anne Barfuß sprach mit Prof. Dr. Stefan Fickl, Nürnberg/Fürth, und Dr. Frederic Kauffmann, Würzburg, über die Studie: Verglichen wurden die Bildung von Narbengewebe, das ästhetische Outcome sowie die Patientenzufriedenheit.

Internationaler Ankylos-Kongress, Berlin

Implantatprothetik: Der dritte Weg

Mehr als 1000 Besucher aus 49 Ländern nahmen am Internationalen Ankylos-Kongress teil, der am 29. und 30. Juni 2018 in Berlin stattfand. Im Fokus standen die Digital Dentistry, das Weichgewebsmanagement und die Implantatprothetik. Absolutes Highlight: Dentsply Sirona stellte Acuris vor, das neue konometrische Konzept zur sicheren Befestigung der Krone im abschließenden implantat-prothetischen Behandlungsschritt mittels Friktion statt Schrauben oder Zement.

Das Würzburger Konzept

Initialtherapie ohne vorzeitige Extraktion

Betrachtet man die aktuellen Zahlen der DMS V leiden noch immer mehr als 50 % der Bevölkerung an einer moderaten oder schweren Form der Parodontitis. Die Therapie einer Parodontitis ist häufig mit Zahnentfernung und anschließender prothetischer Rekonstruktion verbunden, welche sich aufgrund der vorbelasteten Pfeilerzähne schwieriger als im naturgesunden Gebiss darstellt. Der Autor möchte in diesem Artikel das Würzburger Konzept näher erläutern. Hier werden Zähne nur in den seltensten Fällen vor Initialtherapie extrahiert.

EuroPerio9

Neue Paro-Klassifikation vorgestellt

Ende 2017 kamen in Chicago 110 Experten der Parodontologie und Implantologie unter Leitung der European Federation of Periodontology (EFP) und der American Academy of Periodontology (AAP) beim „World Workshop on the Classification of Periodontal and Peri-Implant Diseases and Conditions“ zusammen, um die Forschungsergebnisse und Erfahrungen der vergangenen 20 Jahre in eine neue Klassifikation umzuwandeln.

Deutsche Gesellschaft für Parodontologie e.V

DG PARO-YOUNG PROFESSIONALS 14. Juli 2018 in München

Focus Posterior - Zähne und Implantate in der funktionellen Zone

Veröffentlichung anlässlich der EuroPerio 9 - Amsterdam 2018

Periimplantitis erstmals klassifiziert

US- und EU-Fachgesellschaften für Parodontologie veröffentlichen die international abgestimmte neue Klassifikation parodontaler Erkrankungen. DGI-Präsident Prof. Dr. Frank Schwarz, Frankfurt, ist federführender Autor der Publikation zur Klassifikation der Periimplantitis.

Fortbildungstipps

Fortbildung der Zahnärztekammer Schleswig-Holstein

Einsteigerkurs Implantologie mit ausführlichen Hands-on-Übungen

Akademie für Zahnärztliche Fortbildung Karlsruhe

ImplanTag 2018

6. Nationales Symposium Osteology Frankfurt, 20.-21. April 2018

Osteology Foundation: Regeneration 360°

Die Landeszahnärztekammer Sachsen (LZKS) informiert

Ein Nachmittag rund um Parodontitis