Acht GOZ-Experten und zehn Themen auf einer Bühne: So kann man die Prä-Jubiläums-Veranstaltung der ZA Zahnärztlichen Abrechnungsgenossenschaft AG im Maritim Hotel am Düsseldorfer Flughafen kurz und knapp zusammenfassen.

In einem innovativen Format diskutierten einige der renommiertesten Fachleute erstmals öffentlich aktuelle Streitfragen der Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ). Zu Themen wie „Ist der Ansatz der Nr. 4110 GOZ bei „Socket Preservation“ zutreffend? Wofür noch?“ oder „Kann die Nachbehandlung nach der Nr. 3300 die Nr. 3290 GOZ für die Wundkontrolle in Ansatz gebracht werden?“ formulierte der erste Vortragende zunächst eine These, die sein Counterpart dann zu widerlegen versuchte.

Nach dem Abwägen aller zahnärztlichen und juristischen Argumente ließen sich These und Antithese oft zur Synthese verbinden, auch unter Einbeziehung der Zuschauer.

 

Artikelempfehlungen

  • Berufsverband deutscher Oralchirurgen

    Nachwuchsarbeit und Fortbildung im Fokus

    Im Gespräch mit Dental Online Channel berichtete der Vorsitzende des Berufsverbandes Deutscher Oralchirurgen, Dr. Dr. Wolfgang Jakobs, über die Pläne des BDO hinsichtlich der Nachwuchsarbeit und der Fortbildung.

  • LifeTime: Datenschutzkonformer Transfer an Patienten

    Digitaler Dokumentenversand denkbar einfach

    LifeTime bietet Zahnärzten die Möglichkeit, Röntgenbilder, Nachbehandlungshinweise, Befunde uvm. simpel und sekundenschnell an ihre Patienten zu übermitteln. Die digitale Lösung ist dabei datenschutzkonform und spart Praxen Zeit und Geld. Im Gespräch mit dem Dental Online Channel stellt Gründer und CEO Dr. Johannes Jacubeit das Programm vor.

Teilen:
mm
ist Redakteur beim Deutschen Ärzteverlag und berichtet im Dental Online Channel von zahnmedizinischen Kongressen. Hauptgebiete Wirtschaft und Praxismanagement.