Trotz Coronakrise: IDS 2021 findet statt -
Trotz Coronakrise: IDS 2021 findet statt - "Viele Aussteller kommen definitiv"

Die IDS 2021 soll trotz Corona stattfinden. Dazu haben sich die Veranstalter entschieden. Wegen der Covid-19-Pandemie wird es spezielle Sicherheits- und Hygienevorkehrungen geben. Einige Unternehmen haben aus Sorge um die Gesundheit von Mitarbeitern und Kunden ihre Teilnahme abgesagt, andere werde ausstellen.

Lesen Sie auch: Beschlossen: IDS 2021 findet statt – Neues Messekonzept wegen Coronapandemie

Wie es Zahnarztpraxen finden, dass die IDS 2021 stattfinden wird, hat eine repräsentative Umfrage der dentalen Nachrichten-Agentur (dNA) herausgefunden. Sie befragte zwischen Juli und September 2020 mehr als 500 Zahnarztpraxen in Deutschland dazu, ob und warum sie die IDS besuchen wollen und wie sie zu digitalen Alternativangeboten stehen.

Elf Prozent der befragten Zahnarztpraxen gaben an, auf jeden Fall die IDS 2021 besuchen zu wollen. 39 Prozent gaben an, eher nicht oder auf keinen Fall zur Messe zu fahren. Und 50 Prozent der Befragten gaben an, dass sie vermutlich teilnehmen werden, wenn die IDS stattfinde.

Lesen Sie auch: IDS 2021 mit Körperscannern, Personenzählsystemen, Apps und mehr gegen Corona

Die Gründe für einen Besuch der IDS: 35 Prozent sehen die Messe in Köln als Innovationsschau, zehn Prozent kommen, um sich mit Kollegen und Unternehmen auszutauschen, und knapp ein Drittel wegen der Kombination aus beidem.

Wenn die IDS ausfiele, würden 23 Prozent der Praxen einen digitalen Ersatz, also eine Online-IDS nutzen, würde diese als Alternative angeboten werden. 55 Prozent haben kein Interesse an einer digitalen Messe.

Um herauszufinden, wie hoch der Stellenwert der IDS für Deutschlands Zahnarztpraxen ist, hat dNA die Teilnehmer gefragt, wie oft sie die Messe bereits besucht haben: 17 Prozent gaben an, an jeder IDS teilzunehmen. 60 Prozent besuchen die IDS regelmäßig, etwa jedes zweite oder dritte Mal. Und 23 Prozent waren noch nie auf der IDS.