In den vergangenen 20 Jahren investierte das Unternehmen stark in Forschung und Entwicklung, um die klinische Prognostizierbarkeit bei der Anwendung der Invisalign-Systeme zu optimieren und somit für den Patienten effektive Behandlungen zu ermöglichen. Dabei entstanden eine Vielzahl neuer Funktionen und Produkte.

Zur IDS 2017 präsentiert Align Technology unter anderem das neue Invisalign Go vor, das sich speziell an Allgemeinzahnärzte richtet. Raphael Pascaud, Chief Marketing Portfolio and Business Development Officer, stellte im Studio des Deutschen Ärzteverlags die globale Produkt-Kampagne „Made to move” vor (Video siehe oben).

Zelko Relic, Vice President Reserach & Development bei Align, sprach im Interview über den Innovationsgeist seines Unternehmens sowie über die Entwicklung und Zukunft von Clear Alignern.

Im Jahr 1999 führte die Align Technology Inc. das Invisalign-System ein, mit dem Zahnfehlstellungen durch eine Reihe von individuell angefertigten, herausnehmbaren und transparenten Alignern über verschiedene Stages korrigiert werden. Durch die Einführung der neuen Invisalign-Innovationen kann die Behandlungsdauer nun noch einmal um bis zu 50 Prozent reduziert werden.

Artikelempfehlungen

  • Align Technology

    Digital vorangehen

    Neben dem Erfolgsprodukt Invisalign und dem neu gelaunchten Invisalign Go zur Zahnbegradigung bietet Align Technology mit dem iTero Scanner Basiskomponenten für den digitalen Workflow. Über den Stellenwert dieser Systeme und die digitale Zukunft sprach die Redaktion mit Spezialisten von Align.

  • Align Technology

    Neues Standkonzept auf der IDS 2017

    Auf der diesjährigen IDS in Köln erwartet Sie Align Technology mit innovativen Standkonzept: Besucher können den Behandlungsverlauf mit Invisalign Go live erleben.

Teilen:
#
Jenny Hoffmann
Jenny Hoffmann ist Redakteurin PR & Kundenkommunikation beim Deutschen Ärzteverlag.