Dr. Markus Schlee leitet den Workshop von Dentsply Sirona Implants gemeinsam mit Dr. Anton Sculean, Prof. Andrea Mombelli und PD Dr. Stefan Fickl. © David Knipping

Den Anfang machen die vier Workshops der Goldsponsoren, die parallel zwischen 10 und 13 Uhr stattfinden. Am Nachmittag folgen dann die drei Angebote der Founding Goldsponsoren. Die Workshops laufen ebenfalls parallel ab, zwischen 14:30 und 17:30 Uhr. Für alle Kurse ist eine vorherige Anmeldung nötig.

Die Firma BEGO Implant Systems bietet im Raum 26 (2. OG) ab 10 Uhr einen Kurs an zum Thema „Navigierte Implantologie mit dem BEGO Guide System“. Dr. Sebastian Stavar und Torsten Bahr erläutern darin Konzepte von der virtuellen Planung bis zur Implantation.

Zur gleichen Zeit informiert CAMLOG im Raum 3 (1. OG) über die Thematik „Interdisziplinär zum Erfolg mit Chirurgie – Prothetik – Zahntechnik“. Auf dem Podium sitzen Dr. Michael Back, Dr. Oliver Blume, Dr. Peter Uwe Gehrke und Carsten Fischer.

VITA wartet ebenfalls mit mehreren Referenten auf. Im Raum 27 (2. OG) geht es ab 10 Uhr um das Thema „ceramic.implant – Wissenschaft & Anwendung“. Über das Keramikimplantat sprechen unter anderem Prof. Dr. Hendrik Terheyden und Dr. Frank Liebaug.

Im Workshop der Firma Zimmer Biomet präsentiert Dr. Daniel Engler-Hamm im Raum 28 (2. OG) eine fallbasierte Übersicht zum Thema „Von der Regeneration und Reimplantation in der ästhetischen Zone bis zur 3D-Knochenblockaugmentation im Seitenzahnbereich“.

Dentsply Sirona Implants informiert am Nachmittag im Raum 2 (1. OG) über das Thema Periimplantitis. Als Redner treten Dr. Anton Sculean, Prof. Dr. Andrea Mombelli, PD Dr. Stefan Fickl und Dr. Markus Schlee auf.

Im Raum 28 (2. OG) bei Geistlich Biomaterials geht es zeitgleich in zwei Vorträgen um die Augmentation. Univ.-Prof. Dr. Robert Sader referiert zum Thema „Klinische Bewertung: Blockgrafts vs. granuläre Augmentate“. Dr. Daniel Thoma spricht über „Innovative Kollagenmatrices zur Weichgewebsaugemntation um Implantate und Zähne“.

Die Firma Straumann informiert ebenfalls ab 14:30 Uhr in Raum 3 (1. OG) über Resultate und Konsequenzen chirurgisch und prothetisch orientierter Implantattherapie. Die Vortragenden sind Simone Schilling und Dr. Kay Vietor.

Artikelempfehlungen

  • Interview mit Prof. Schwarz und Dr. Iglhaut zur Jahrestagung

    „Fortbildung ist das Herz der DGI“

    Offen für Neues – so präsentiert sich die DGI bei der Bewertung innovativer Behandlungsmethoden, aber auch bei der Gestaltung ihrer Jahrestagung. In Düsseldorf erhalten die Moderatoren der Sitzungen eine noch wichtigere Rolle und der internationale Programmteil wird erweitert.

  • "Resultate und Konsequenzen": Blick über nationalen Tellerrand beim DGI-Kongress 2017

    Nicht nur Deutschland „kann Implantologie“

    Neue Konzepte und Forschungsrichtungen aus aller Welt – das haben DGI-Präsident Prof. Dr. Frank Schwarz und Kongresspräsident PD Dr. Gerhard Iglhaut im Fokus. Die Organisatoren der DGI-Jahrestagung 2017 setzen daher verstärkt auf Internationalität, um dem Ziel der DGI, die stetige Verbesserung von Qualität und Sicherheit in der Implantattherapie, gerecht zu werden.

Teilen:
mm
ist Redakteur beim Deutschen Ärzteverlag und berichtet im Dental Online Channel von zahnmedizinischen Kongressen. Hauptgebiete Wirtschaft und Praxismanagement.