© Straumann

Auch die Akquisitionen und Unternehmenszusammenschlüsse (ClearCorrect, Dental Wings, Equinox und Medentika) steuerten einen enormen Umsatz bei. Die Aktionäre sollen eine höhere Dividende erhalten. Ins aktuelle Jahr blickt die Gesellschaft zuversichtlich und stellt ein Umsatzwachstum im niedrigen einstelligen Bereich in Aussicht. „2017 war ein richtungsweisendes Jahr: Der Umsatz überschritt erstmals die Milliardengrenze; gleichzeitig übertraf unsere Betriebsmarge 25 Prozent. Wir haben viele innovative Produkte eingeführt, die den Kunden und Patienten einen Mehrwert bieten“, kommentierte Marco Gadola, CEO von Straumann, die freudigen Nachrichten.

Das vergangene Jahr war vor allem von Transaktionen im Unternehmensbereich wie Fusionen und Unternehmenskäufen geprägt. Zur stärkeren Durchdringung des Non-Premium-Segments bei den Implantaten erlangte Straumann eine kontrollierende Beteiligung an Medentika. Um die Entwicklung digitaler Plattformen und Ausrüstungen zu beschleunigen, wurde die Beteiligung an Dental Wings auf 100 Prozent ausgebaut. Mit der Übernahme von ClearCorrect und einer Beteiligung von 38 Prozent an Geniova vollzog die Gruppe den Eintritt in die Kieferorthopädie. Sie erwarb ebenfalls eine Beteiligung von 35 Prozent an Rapid Shape, um Zugang zur 3D-Drucktechnologie zu erhalten, und ging für den Vertrieb von hochwertigen Intraoralscannern eine Partnerschaft mit 3Shape ein.

Zahl der Mitarbeiter steigt weltweit

Auch die Anzahl der Mitarbeiter weltweit wuchs durch die Erweiterung der Geschäftsbereiche um 29 Prozent auf 4.881. Durch die Eingliederung von Equinox, Medentika, Dental Wings und ClearCorrect stießen 479 Mitarbeitende zur Gruppe. Die übrigen Neuzugänge kamen im Rahmen der internen Expansion zum Unternehmen – primär in der Produktion, insbesondere in Brasilien, der Schweiz und den USA.

Auch der Ausblick auf das Jahr 2018 ist positiv. Die Gruppe erwartet, dass der globale Dentalimplantatmarkt um rund 4 Prozent wachsen wird, und ist zuversichtlich, dass sie mit einem organischen Wachstum im niedrigen zweistelligen Prozentbereich ihren Marktanteil weiter ausweiten kann.

Artikelempfehlungen

  • Größter Distributor von Zahnimplantaten in der Türkei

    Straumann erhält Genehmigung für Übernahme

    Die türkische Wettbewerbsbehörde Rekabet Kurumu hat Straumann die Genehmigung zur Übernahme einer kontrollierenden Beteiligung von 70 Prozent an Batigroup, dem in der Türkei größten Distributor von Zahnimplantaten, erteilt.

  • Digital Performance Tour

    Der Straumann-Truck ist unterwegs

    Den digitalen Workflow von Straumann können Sie demnächst hautnah erleben. Die CARES Digital Solutions werden in verschiedenen Städten live vorgeführt.

Teilen: